Unfall in Afferde: Auto gegen Bus gefahren – Bergkamenerin lebensgefährlich verletzt

dzVerkehrsunfall

Bei dem schweren Unfall am Dienstagmorgen bei Afferde ist eine Frau aus Bergkamen lebensgefährlich verletzt worden. Sie war mit ihrem Auto gegen einen Bus gefahren.

Afferde

, 29.10.2019, 09:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kurz vor 7 Uhr fuhr eine 37-jährige Frau aus Bergkamen mit ihrem Auto auf der Dortmunder Straße in Richtung Dortmund. Nachdem sie den Afferder Weg passiert hatte, geriet sie aus bisher nicht geklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve in den Gegenverkehr und prallte hier mit einem entgegenkommenden Bus zusammen.

Auto schleudert in Graben

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto zurück auf die rechte Fahrbahnseite geschleudert und blieb im Straßengraben liegen. Die Fahrerin war im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 72-jährige Busfahrer aus Unna wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Er sei sehr wahrscheinlich nicht körperlich verletzt, teilte die Polizei-Pressestelle mit.

Weitere Unfallbeteiligte gab es nicht. Die Frau war allein mit ihrem Auto unterwegs gewesen, der Bus leer bis auf den Fahrer, so die Polizei.

Straße zweieinhalb Stunden gesperrt

Es entstand ein Sachschaden, den die Polizei auf etwa 25.000 Euro schätzt. Die Rettungs- und Bergungsarbeiten dauerten länger an: Die Dortmunder Straße musste bis gegen 9.40 Uhr gesperrt werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Autobahnbaustelle

Betonschere und Steinmeißel: So soll der Abriss der Autobahnbrücke am Afferder Weg ablaufen

Hellweger Anzeiger Zeichen gegen Clankriminalität

Polizei und Zoll kontrollieren Shisha-Bars: Illegales Casino muss Betrieb einstellen

Meistgelesen