Diese Frau will für die Grünen Bürgermeisterin in Unna werden

dzKommunalwahl 2020

Die SPD hat Katja Schuon bereits als Kandidatin gekürt, die Grünen ziehen am 18. Dezember nach. Auch sie wollen den Chefposten im Unnaer Rathaus besetzen. Einen Vorschlag gibt es bereits.

Unna

, 09.12.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für die SPD ist ein nicht sozialdemokratisch besetztes Rathaus in Unna kaum denkbar, Bündnis 90/Grüne wollen genau das erreichen. Sie greifen selbst nach dem Chefposten. Am Mittwoch, 18. Dezember, soll die Entscheidung über die Kandidatur fallen – und eine mögliche Kandidatin hat sich schon beworben.

„Uns liegt bislang eine Bewerbung vor“, sagt Carsten Hellmann, Geschäftsführer von Bündnis 90/Grüne. Bis zum 18. Dezember sind aber noch weitere Bewerbungen möglich. „Wir sind ja eine basisdemokratische Partei“, erklärt Hellmann. Nachdem die SPD mit Katja Schuon bereits eine Frau nominiert hat, zeichnet sich auch bei den Grünen eine weibliche Kandidatur ab.

Claudia Keuchel will kandidieren

Die bislang einzige Bewerberin ist Claudia Keuchel, die aktuell als Fachreferentin für kulturelle Bildung bei der Stadt Gelsenkirchen arbeitet. Doch Claudia Keuchel ist auch in Unna keine Unbekannte. Von November 1999 bis Dezember 2009 arbeitete sie in der Programmplanung und Kulturförderung bei den Kulturbetrieben Unna. Daneben absolvierte sie von 2006 bis 2008 ein Kulturmangement-Studium an der Fern-Uni Hagen.

Zum Januar 2010 wechselte Keuchel zur Stadt Gelsenkirchen, wo sie zunächst als Kulturreferentin tätig war. Seit dem September dieses Jahres ist sie Fachreferentin für kulturelle Bildung.

Diese Frau will für die Grünen Bürgermeisterin in Unna werden

Claudia Keuchel ist in Unna immer wieder als Moderatorin gefragt – etwa hier bei der Kreissportgala. © Neumann

Unna ist noch immer der Wohnort von Claudia Keuchel. Und sie ist hier auch weiterhin aktiv. Beim Seniorentag am 3. August etwa stand sie als Moderatorin auf der Bühne. Auch die Kreissportgala hat sie moderiert. Ihr Herz hängt also an der Hellwegstadt. „Ich liebe Unna“, sagt die Frau, die mit ihrer Freundin und ihrem Hund in Massen lebt.

Die Kultur ist den Unnaer Grünen seit jeher ein wichtiges Anliegen. Doch auch mit den Themen Verkehrswende, Klimapolitik und Bildung wollen die Grünen punkten. „Erstmals in der Grünen Geschichte rechnen viele bei den Kommunalwahlen am 13. September 2020 mit guten Chancen für die grüne Sache“, heißt es in der Einladung zur Mitgliederversammlung am 18. Dezember. Es könne „eine grüne Spitzenkraft frischen Wind ins Rathaus wehen“.

Seit 1999 Parteimitglied

„Mich treibt die Sorge um, dass Unna den Anschluss verliert, wenn es darum geht, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Dafür möchte ich meine ganze Kraft einbringen“, sagt Claudia Keuchel, die seit 1999 Parteimitglied von Bündnis 90/Die Grünen ist.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wird nicht nur ein Kandidat oder eine Kandidatin für das Bürgermeisteramt gekürt. Die Bündnisgrünen wählen dann auch einen neuen Vorstand. Die Wahlliste für den Stadtrat soll dann im März 2020 aufgestellt werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Innenstadt
Noch weihnachtet es in Unna: Warum Ende Januar noch Reste der Festbeleuchtung hängen
Hellweger Anzeiger Elektromobilität
Emissionsfrei und entschleunigend: Drei Freunde und Zoé stromern nach Südfrankreich
Hellweger Anzeiger Gesundheitswesen
Testlauf in Pflegeheimen: Gesundheitsnetz Unna führt elektronische Arztvisite ein
Meistgelesen