Die Freie Evangelische Gemeinde feiert ihr 125. Jubiläum in Unna

dzFreie Evangelische Gemeinde

Über mehr als Jahrhundert erstreckt sich die Geschichte der Freien Evangelischen Gemeinde in Unna. Um an diese 125 Jahre zu erinnern, starteten jetzt die Jubiläumsfeierlichkeiten.

von Tom Schneider

Unna

, 16.09.2019, 11:31 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am 16. Oktober 1894 hielt Prediger Gustav Klein eine Bibelstunde mit 10 Teilnehmern ab. Heute, 125 Jahre später, bekennen sich rund 100 Menschen von jung bis alt zur Freien Evangelischen Gemeinde Unna, kurz: FeG Unna.

Am 15. September startete das Jubiläumsjahr mit einem Jubiläumsgottesdienst.

Das Motto „Lebendige Gemeinde – Lebendige Steine“ begleitete den Gottesdienst. Dazu wurde eine große Wand mit den Namen aller Gemeindemitglieder in einem mauerähnlichen Muster beschrieben. „Das soll bedeuteten, dass wir alle aufeinander aufbauen und nicht immer wieder bei Null anfangen müssen“, erklärt Gemeindepastor Dirk Cehak.

Die Freie Evangelische Gemeinde feiert ihr 125. Jubiläum in Unna

Die Liste der Gemeindemitglieder reicht zurück bis in die 1890er-Jahre. © Tom Schneider

Glückwünsche erreichten die Freie Evangelische Gemeinde Unna am Sonntag zuhauf. Im Jubiläumsgottesdienst wünschten Vertreter anderer frei-evangelischer und freikirlicher Gemeinden ein frohes 125-jähriges Bestehen. Auch der Präses des Bundes Freier Evangelischer Gemeinden in Deutschland, Ansgar Hörsting, gratulierte der Gemeinde. Weitere Glückwünsche kamen etwa vom Evangelischen Kirchenkreis Unna und Bürgermeister Werner Kolter.

Im weiteren Verlauf der Feierlichkeiten wurden ein deftiges Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen angeboten.

Zudem gab Pastor Cehak eine kleine Stadtführung zu den bedeutsamsten Orten der Gemeindegeschichte. Diese beginnt vor 125 Jahren ganz bescheiden. Ein Prediger aus Hamm, Gustav Klein, hielt eine Bibelstunde mit zehn Teilnehmern an der Gürtelstraße ab. Mehrere Male zog die Gemeinde um, unter anderen in die Kloster-, Rahlenbeck-und Schäferstraße und letztendlich an den Nordring. Dort wurde das jetzige Gemeindehaus diverse Male renoviert und erweitert. Auch im aktuellen Zustand bleibt Veränderung nicht aus: die Jugendräume wurden für einiger Zeit neu renoviert.

Weitere Veranstaltungen

Das folgende Jahr wird auch im Namen des 125. Jubiläums stehen. Im November findet die nächsten Veranstaltung statt: Am 9. November, 18 Uhr, lädt die FeG zu einem Konzert mit der Songwriterin und Musikerin Valerie Lill ein. Am 23. November kann man das Seminar "Psalmen – Worte, die mich berühren" mit Burkhard Meißner, Redakteur des Bibellesebundes, besuchen.

Auch sind sogenannte Gebetskarten bei der FeG erhältlich. Auf diese schreibt man sein Anliegen und schickt sie zur FeG. Dort werden die Karten jeden Sonntag an verschiedene Gebetskreise verteilt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neben dem Kamen-Karree

Das passiert neben Ikea und L‘Osteria: Namhafte Firmen in der Warteschlange

Hellweger Anzeiger Eishalle

„Unna braucht Eis“ will „Trümmerhaufen“-Kritik aus Bergkamen nicht kommentieren

Meistgelesen