Die Erben des Unnaer Künstlerkreises brauchen die Hilfe der Bevölkerung

dzAusstellung

Den Unnaer Künstlerkreis kennen viele nicht mehr. Kunstfreunde und das Hellweg-Museum wollen das ändern. Sie planen eine große Ausstellung. Dafür brauchen sie nun noch die Hilfe der Bürger.

Unna

, 01.06.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für eine Ausstellung zum Unnaer Künstlerkreis (UKK) brauchen die Initiatoren noch Unterstützung aus der Bevölkerung. Um ein Gesamtbild zeigen zu können, benötigen sie Werke von drei Künstlern. Vielleicht hat ja der eine oder andere etwas auf dem Dachboden oder im Wohnzimmer an der Wand.

Der UKK hatte sich in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Die Unnaer Künstler wollten als Gruppe wahrgenommen werden, gemeinsam arbeiten und ihre Werke ausstellen. Dass an diese Gruppe erinnert wird, ist eine Initiative des Künstlers und Kaufmanns Jürgen Strathoff sowie des Künstlerhauses Buschulte. Die UKK-Kunst soll im November nicht nur gezeigt werden, auch eine kulturgeschichtliche Einordnung ist geplant.

Unter den UKK-Mitgliedern der Anfangszeit waren unter anderem Wilhelm Buschulte, Heinz Draeger, Paul Düllberg, Carl Heuer, Otto Honsalek, Wilhelm Meinecke, Bruno Moser und Edith Prutz-Gueth.

Kontakt

Hilfe für das Projekt „Unnaer Künstlerkreis“

Für die Ausstellung zum Unnaer Künstlerkreis werden noch Werke gesucht von
  • Bildhauer Siegfried Eckhardt
  • Bildhauer Walter Schulte-Siepmann und
  • Maler Theodor Wings
Wer Werke hat und sie dem Hellweg-Museum ausleihen würde, meldet sich bitte. Die Anlaufstellen:
  • Büro Kulturwissenschaften, Tel. 0 23 03/9 83 94 43
  • Hellweg-Museum, Tel. 0 23 03/25 64 45
  • Geschäft Strathoff, Tel. 0 23 03/1 22 76

Auch die beiden Bildhauer Siegfried Eckhardt und Walter Schulte-Siepmann sowie der Maler Theodor Wings gehörten zu diesem Kreis. Und von diesen dreien haben die Ausstellungsmacher bisher nichts, was sie zeigen könnten. Wer ein solches Kunstwerk besitzt und es leihweise zur Verfügung stellen würde, der möchte sich bitte melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Hofmärkte in Unna
Regionalität und „Bio dort, wo es geht“ sind die Schwerpunkte auf dem Hofmarkt Stockum