Deutsch-Polnischer Kulturverein und VHS wollen Lust auf Polen machen

dzSprach- und Kochkurse

In Unna leben viele Menschen, die aus Polen hergekommen sind oder dort Vorfahren haben. Der Deutsch-Polnische Kulturverein will auch denen Lust auf Polen machen, die noch nicht viel über das Land wissen.

Unna

, 28.08.2019, 14:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

Polen gehört zu Unna. In der Kreisstadt gibt es viele Menschen, die persönliche Beziehungen zu dem östlichen Nachbarland Deutschlands haben. Der Deutsch-Polnische Kulturverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Unnaern und Menschen aus der Umgebung Polen näherzubringen.

Das versucht der Verein mit unterschiedlichen Angeboten. Dazu gehören auch Sprachkurse, die der Verein gemeinsam mit der Volkshochschule organisiert. Die Dozentin und Sprachlehrerin Malgorzata Socha zeigt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Kurs „Sprechpraktische Übung – Niveau 1“ (192-3606), wie sie ihre Ausdrucksweise verbessern können. Das Angebot richtet sich an Menschen mit geringen Vorkenntnissen.

Überraschung für Teilnehmer

Trainiert werden die korrekte Aussprache, der grundlegende Wortschatz sowie einfache grammatische Strukturen. Der Kurs umfasst sechs Termine, jeweils samstags von 10 bis 13 Uhr. Kursbeginn ist am 21. September.

Die Teilnahmegebühr beträgt 70 Euro, ermäßigt 35 Euro. Für die ersten zehn Angemeldeten hält der Deutsch-Polnische Kulturverein eine Überraschung bereit.

Auch „Grundstufe 2“ im Angebot

Wer am Kurs Grundstufe 1 teilgenommen hat oder über vergleichbare Kenntnisse verfügt, kann den Kurs „Polnisch Grundstufe 2“ (192-3605) buchen. Auch den leitet Malgorzata Socha. Er umfasst 15 Termine ab Dienstag, 10. September. Die Gebühr beträgt 71 Euro, ermäßigt 36 Euro.

Kochkurse im Oktober

Weil Liebe durch den Magen geht – und möglicherweise auch die Liebe zu einem anderen Land – gibt es zudem zwei Kochkurse, die im Oktober durchgeführt werden.

Malgorzata Socha nimmt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Donnerstag, 10. Oktober, von 18 bis 21.45 Uhr mit auf eine schmackhafte Reise in die polnische Küche. Aus dem Angebot polnischer Nationalgerichte gibt es dieses Mal Pierogi. Eine Pierogi ist eine gefüllte Teigtasche aus Hefe-, Blätter- oder Nudelteig.

Piroggen sind auch Fastfood

Piroggen sind ein beliebter Bestandteil von Festmahlzeiten, werden aber auch in Garküchen als Fastfood angeboten. Sie können als Vorspeise, Hauptgericht oder Nachtisch (zum Tee) gereicht werden. Es gibt sehr viele Rezepte und Arten der Füllung.

Gekocht wird in der Küche im Förderzentrum (ehem. Harkortschule), die Teilnahmegebühr für den Kurs 192-6315 beträgt 22 Euro zuzüglich 9 Euro Lebensmittelumlage.

Obst und Gemüse

Zum Thema „Gesunde Obst- und Gemüseküche“ (Kurs 192-6340) begrüßt Margarete Piekulla am Mittwoch, 30. Oktober, von 18 bis 21.45 Uhr alle Interessierten. Ebenfalls in der Küche des Förderzentrums Unna geht es dann um schmackhafte, vitaminreiche Gerichte, die einfach in der Zubereitung sind und gleichzeitig den Geldbeutel schonen.

Zubereitet und anschließend verspeist werden überbackene Kohlrabi und Möhren mit Zitronensoße auf Kartoffelrösti, Aprikosen-Quark-Schichtdessert und Birnen-Rosmarin-Limonade.

Gefäße für Kostproben

Interessierte sollten neben Neugier ein Brettchen, ein scharfes Messer, zwei Trockentücher, eine Kochschürze sowie kleine Gefäße für Kostproben mitbringen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 23 Euro inklusive 10 Euro Lebensmittelumlage.

Anmeldungen für alle Kurse sind noch bei der VHS möglich. Interessierte können entweder persönlich in den i-Punkt im ZIB kommen, sich unter Tel. (02303) 202-713 oder -714 sowie im Internet unter www.vhs-zib.de anmelden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußballplatz

Nachbessern am neuen Trainingsplatz in Königsborn: Flutlicht war falsch aufgebaut

Meistgelesen