Der Unnaer Wochenmarkt ist sicherheitshalber Maßarbeit

Notfallplanung

Im Notfall braucht die Feuerwehr jeden Zentimeter Platz. Deswegen ist ein Wochenmarkt in Unna Maßarbeit.

16.10.2018, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Unnaer Wochenmarkt ist sicherheitshalber Maßarbeit

Hier ist noch Platz, und so muss es sein: Beim Aufbau des Wochenmarktes ist darauf zu achten, dass Einsatzfahrzeuge noch durchfahren können. © Raulf

Wo welcher Stand auf dem Wochenmarkt stehen soll, ist genau festgelegt. Warum das so sein muss, das wurde während des Einsatzes am Dienstagvormittag deutlich. Auch die Drehleiter als größtes Feuerwehrfahrzeug muss auf dem Alten Markt rangieren können, wenn Feuerwehrleute an die oberen Etagen von Wohngebäuden gelangen müssen. „Wir lassen den Einsatzkräften immer Durchfahrten offen, die breit genug sind“, sagt Michael Nicolaiciuc vom Stadtmarketing. Es gebe entsprechende Absprachen mit den Marktbeschickern und der Feuerwehr.

Der Unnaer Wochenmarkt ist sicherheitshalber Maßarbeit

Auch und gerade die Drehleiter als größtes Fahrzeug der Feuerwehr muss ausreichend Aufstellfläche auf dem Markt haben. © Raulf

Letztlich sei es das Wichtigste, dass Marktbesucher und Anwohner geschützt sind. Und im Notfall müssen beide eben schnell gerettet werden können. Nicolaiciuc erklärte am Dienstag, er wolle nach dem Einsatz noch einmal bei der Feuerwehr nachfragen, ob alles problemlos verlaufen ist, was die Zusammenarbeit mit Markthändlern und Stadtmarketing angeht. „Vielleicht gibt es ja auch noch Verbesserungspotenzial. Da müssen wir dann nachsteuern.“

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen