Der kleine Tibbe ist nicht der „Große“ aus Unnas Lokalpolitik

dzKuriose Namensdopplung

Es ist eine kuriose Namensdopplung, mit der die Initiative „Unna braucht Eis“ Aufmerksamkeit erregt. Das Kinderbuch „Tibbe auf dem Eis“, das sie Bürgermeister Werner Kolter überreichte, hat mit dem SPD-Ratsherrn Klaus Tibbe nichts zu tun.

Unna

, 24.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Kreativität ist gefragt, wenn eine Initiative Aufmerksamkeit erreichen will. Das ist bei „Unna braucht Eis“ nicht anders. Die neueste Idee verblüfft allerdings tatsächlich nicht nur Unnas Bürgermeister Werner Kolter. Diesem überreichte die Gruppe jetzt das Kinderbuch „Tibbe auf dem Eis“, das Ann-Kristin Malak geschrieben hat. Sie ist Gründungsmitglied von „Unna braucht Eis“.

Wahlkampf und Tantiemen

Der Name Tibbe ist als Vorname so wenig gebräuchlich, dass man in Unna tatsächlich eher an den SPD-Ratsherrn Klaus Tibbe denkt. Der zeigte sich im Gespräch mit unserer Redaktion überrascht, reagierte aber mit einem Augenzwinkern. „Schade, dass noch kein Wahlkampf ist. Da könnte ich das ja für mich nutzen“, war der Ortsvorsteher von Hemmerde zum Scherzen aufgelegt. Vielleicht, so mutmaßte er, könne er ja am Verkauf des Buches auch mit Tantiemen beteiligt werden. „Die muss ich dann aber meinem Arbeitgeber melden.“

Aus dem Niederländischen

Tibbe als Vorname war auch dem SPD-Mann bis dato unbekannt. Tibbe ist im Niederländischen die Kurzform von Tobias, im Hebräischen gibt es den Vornamen ebenfalls – dort bedeutet er „Gott ist gütig“. Den niederländischen Ursprung kann Klaus Tibbe bestätigen. „Das hat mir mein Bruder bestätigt, der ist Ahnenforscher“, so der Lokalpolitiker.

Kostenloser Download

Das Buch „Tibbe auf dem Eis“ erzählt zahlreiche Geschichten rund um den vierjährigen Tibbe, der in der Eishalle Unna zunächst das Schlittschuhfahren lernt und später dann Eishockey spielt. Das Buch umfasst 117 Seiten und wird in naher Zukunft auf der Homepage der Bürgerinitiative als E-Book zum digitalen Download kostenlos zur Verfügung stehen. Es wird auch die Möglichkeit bestehen, das Buch gegen eine entsprechende Spende in gebundener Form zu erhalten. Wer neugierig ist, der kann am Stand des Vereins auf dem Stadtfest in Unna schon vorher einen Blick in das Buch werfen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Trinkhallen

Wenn der Kiosk in Unna nicht zum Denkmal werden soll, muss er vegane Süßigkeiten anbieten

Hellweger Anzeiger Weinfreunde vom Hellweg

Halbtrocken bis feinherb: Weinfreunde erkunden die überraschende Vielfalt des Messweins

Meistgelesen