Das Künstlerehepaar Kornfeld: Vom Designer zum freischaffenden Künstler

dzKunstort Unna

Das Künstlerehepaar Conny und Tomasz Kornfeld wohnt in Mühlhausen mit Atelier im eigenen Garten. Dort entstehen groß- und kleinformatige Bilder, wenn Conny nicht gerade einen Malkurs gibt.

von Kyra Molinari

Unna

, 18.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Sowohl Conny als auch ihr Mann Tomasz Kornfeld sind ausgebildete Designer: Tomasz hat seine Ausbildung zum Produktdesigner in Dortmund absolviert, Conny hingegen als Grafikdesignerin in Münster. Naheliegend wäre, dass sie sich über den Beruf kennengelernt haben, aber nein: Auf einer Party hat es schließlich gefunkt.

Ihre künstlerischen Wege sind unterschiedlich und doch ähnlich verlaufen. Beide sind freischaffende Künstler, Conny gibt nun Malkurse und macht hauptsächlich Auftragsarbeiten. Tomasz ist auch freischaffender Künstler, hat aber in den Neunzigern als Gerichtszeichner gearbeitet: „Ich habe für das Fernsehen gezeichnet, in meinem bisherigen Leben habe ich ungefähr 20.000 Menschen portraitiert“, sagt er.

Ausstellungen finden im Haus und im Atelier statt

Sein Atelier hat das Ehepaar im Garten, hier finden auch die Kurse von Conny statt: „Im Winter waren es weniger Kurse, jetzt im Sommer dürften es wieder mehr werden.“ Sie malt eher kleine Bilder, häufig landschaftliche Motive oder figürlich. Anders ihr Mann - Tomasz malt großformatige, abstrakte Bilder. Ausstellungen finden bei Familie Kornfeld im Haus und im Atelier statt. Nun will sich das Ehepaar auch im Unnaer Künstlerkreis positionieren und nimmt daher am Kunstort Unna teil. Unerfahren sind die beiden aber nicht. Abgesehen von den eigenen Ausstellungen hat Tomasz schon oft an Ausstellungen in Dortmund und Bochum teilgenommen; Conny zeigt ihre Kunst auch in den sozialen Netzwerken Instagram und Facebook.

Manchmal packt die beiden das Fernweh, dann malt vor allem Conny im Urlaub auf Mallorca. So entstehen neben Portraits und Auftragsarbeiten dann auch Bilder vom Meer. Langfristig möchten beide Künstler etwas Neues ausprobieren. Conny möchte auch auf Mallorca Malkurse geben, Tomasz in Unna großformatige Radierungen anfertigen.

„Inspiration kann alles und nichts sein, sie ist für mich nicht themenbezogen, weil sie oft einfach nicht greifbar ist.“
Conny Kornfeld

Woher ihre Inspiration kommt, können beiden nur schwer in Worte fassen. Conny sagt: „Inspiration kann alles und nichts sein, sie ist für mich nicht themenbezogen, weil sie oft einfach nicht greifbar ist.“ Tomasz drückt es anders aus: „Die Inspiration zu erklären, ist unmöglich, eine Beschreibung würde es niemals richtig ausdrücken.“ Aber am Ende ist sie immer irgendwie da, die Inspiration, und so malen beide immer weiter. Kunst, da sind sie sich einig, ist nicht linear. Manchmal dauere es Wochen oder Monate, bis ein Bild gereift und fertig ist, wie ein guter Wein. Genauso oft seien aber auch die schnellen, spontan erstellten Bilder besser als solche, die lange brauchen. Mit den Kornfelds wird es jedenfalls nie langweilig.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Flughafen Dortmund

So will die Schutzgemeinschaft Fluglärm die Verlängerung der Landebahn verhindern

Hellweger Anzeiger Statistik

Das ist Unna in Zahlen: Die „Alten“ wohnen in Unna-Mitte, die „Jungen“ im Süden

Meistgelesen