Das Kind ist König: Massen feiert den Nachwuchs

dzMit Bildergalerie

In Abwandlung des Spruchs „Der Kunde ist König“ widmet sich der Massener Gewerbeverein am Sonntag dem Nachwuchs. Beim Tag des Kindes muss sogar der Autoverkehr auf dem Hellweg zurückstecken.

von Dominik Pieper

Massen

, 06.10.2019, 15:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Gemeindeplatz und Teil des Massener Hellwegs wurden am Sonntag zu einem Spielplatz. Mit Hüpfburgen, Mitmachaktionen und Vorführungen hatten Massener Händler und Vereine ein Programm zusammengestellt, das ausschließlich kindgerechte Bedürfnisse ansprach. Der Tag des Kindes war ausschließlich für den Nachwuchs da, wenngleich die Erwachsenen vor allem beim verkaufsoffenen Sonntag natürlich nicht vergessen wurden.

Das Angebot war so groß, dass der Gemeindeplatz allein nicht ausreichte. Die Vorführungen von Jugendfeuerwehr oder den Schulen sowie den Kindergärten nahmen so viel Platz ein, dass Teile der Veranstaltung auf den Massener Hellweg ausgelagert werden musste. Damit der Nachwuchs auch dort sicher feiern und spielen konnte, wurde die Straße halbseitig gesperrt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Tag des Kindes in Massen

Spielen, Toben und Staunen: Beim Tag des Kindes steht in Massen der Nachwuchs im Mittelpunkt. Auf dem Gemeindeplatz und auf dem teilgesperrten Hellweg wird allerlei geboten.
06.10.2019
/
Tag des Kindes Massen© Marcel Drawe
Tag des Kindes Massen, Marlene (8) und Elea (10) testen am Stand der Sonnenschule die Zuckerwatte-Maschine© Marcel Drawe
Tag des Kindes Massen, v.l. Joel, Fiona und Tara zeigen, wie Kinder in Massen sich z.B. in der Jugendfeuerwehr engagieren können© Marcel Drawe
Tag des Kindes Massen, Hüpfburg© Marcel Drawe
Tag des Kindes Massen, Kletter-Aktion© Marcel Drawe
Tag des Kindes Massen, "Pompitz" (rechts) zaubert phantasievolle Ballon-Kreationen© Marcel Drawe
Tag des Kindes Massen, Trödel-Stände© Marcel Drawe
Tag des Kindes Massen, v.l. Henri (3), Luca und Theo (beide 6) lassen sich die Waffeln schmecken© Marcel Drawe

Neben den Spielstationen, einer Modenschau und der neuen Attraktion, einer Kletterwand, fand vor allem der Kindertrödel beim Nachwuchs guten Anklang. Die Jungen und Mädchen verkauften unter anderem alter Spielsachen, um mit dem Erlös bei, Nachbarstand gleich Neues zu erstehen. Und da störte es auch nicht, dass am Sonntagnachmittag vereinzelt ein paar Regentropfen vom Himmel fielen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Lichtkunst

Ausstellung der Besten im Unnaer Lichtkunstzentrum ist vorbei: So stimmte das Publikum ab

Meistgelesen