Das Bürgerhaus Alte Heide ist so gut wie fertig

dzBürgerhaus Alte Heide

Der Bürgerverein hat mit hohem Tempo daran gearbeitet, das ehemalige Sportlerheim des TuS Alte Heide in ein Bürgerhaus umzubauen. Und auch die Stadt Unna hat gute Nachrichten für den Verein.

Unna

, 27.02.2020, 04:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es sind nur noch wenige Meter zu gehen, bis der Bürgerverein Alte Heide sein Ziel endlich erreicht hat. Dann ist das ehemalige Sportlerheim des TuS Alte Heide ein Bürger- und Begegnungszentrum – der Verein nennt es kurz „BB“.

Der Weg dahin war lang. Das gilt vor allem für die Phase vor dem Baustart. Politik und Verwaltung davon zu überzeugen, dass ein Bürgerhaus in Alte Heide Sinn macht und durch den Verein getragen werden kann, war alles andere als leicht. Doch das gelang, ebenso wie die Suche nach Sponsoren und helfenden Händen.

Jetzt lesen

In den vergangenen Monaten haben viele Menschen ihr Können eingebracht, viele davon ehrenamtlich. So konnte der Bürgerverein die Kosten für den Umbau so gering wie möglich halten. Längst trägt das Engagement Früchte – das Bürgerhaus ist ein wichtiger Anlaufpunkt nahe der Stadtgrenze zu Kamen und wird für Feiern gerne gebucht.

Längst ist auch der Kabinentrakt umgebaut. Entstanden ist ein großer Raum für Gesellschaften. Genutzt werden kann er vielseitig. Weil in den Boden auch Lan-Steckdosen eingebaut wurden, eignet er sich auch für Konferenzen. Dem Bürgervereinsvorsitzenden Lionel Lach liegt sogar schon eine Anfrage vor, ob dort auch eine Lan-Party organisiert werden kann.

Ein echter Hingucker: Eine Wand des Versammlungsraums kommt in 3D-Optik daher.

Ein echter Hingucker: Eine Wand des Versammlungsraums kommt in 3D-Optik daher. © Bürgerverein Alte Heide

Doch auch optisch weiß der Raum zu glänzen. Eine Wand kommt in 3D-Optik daher. Was aussieht wie eine zerberstende Mauer, erinnert an die viele Arbeit, die in das Projekt gesteckt wurde. Hell und freundlich ist der Raum – und so modern wie der Rest des Bürgerhauses.

Formal ist das Bürgerhaus noch nicht ein Sportlerheim. Die Stadtverwaltung Unna hält aber gute Nachrichten für den Verein parat: Die Nutzungsänderungsgenehmigung dürfte in Kürze beim Bürgerverein eingehen. Das kündigt Stadtsprecher Oliver Böer an. Dann ist das „BB“ auch offiziell ein Bürgerhaus. „Wir freuen uns über diese Nachricht“, sagt Lach.

Ein Blick in den neuen Versammlungsraum des Bürgerhauses Alte Heide. In den Boden sind Lan-Steckdosen eingebaut worden.

Ein Blick in den neuen Versammlungsraum des Bürgerhauses Alte Heide. In den Boden sind Lan-Steckdosen eingebaut worden. © Bürgerverein Alte Heide

Noch weisen Hinweisschilder auf den Sportplatz hin, den es dort nicht mehr gibt. Die Fläche, auf der einst der TuS Alte Heide kickte, wird für Wirtschaftsunternehmen vermarktet. „Die Sportplatz-Schilder werden gegen Hinweisschilder für das Bürgerhaus ausgetauscht“, kündigt Lach an. Wann genau das passiert, steht allerdings noch nicht fest.

Schon jetzt kennen viele Menschen das „BB“. „Die Nachfrage ist wirklich unglaublich“, freut sich lach, dass die Räume an den Wochenenden bis zum Ende des Sommers komplett ausgebucht sind. Was auch schön ist: Die Gäste respektieren die Arbeit der Ehrenamtlichen – außer ein paar Gläsern ist bislang nichts kaputt gegangen.

Weitere Informationen zum „BB“, zum Buchungskalender und zu den Vereinsaktivitäten erhalten Interessierte im Internet unter www.buergervereinalteheide.de.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
In der Krise wachsen: Fernunterricht der Musikschule ermöglicht Freiheit und Eigenständigkeit