Darum bleibt der Eselsbrunnen zur Zeit dunkel

dzInnenstadt

Aufmerksamen Passanten ist es nicht entgangen: Auf dem Alten Markt ist es derzeit auffallend dunkel – und das liegt nicht nur an der abgebauten Weihnachtsmarktbeleuchtung.

Unna

, 14.01.2020, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um kurz vor 17 Uhr geht zur Zeit die Sonne unter. Wer zu dieser Zeit auf dem Alten Markt unterwegs ist, dem fällt auf: Es ist ganz schön dunkel. Weder der Eselsbrunnen noch die Fenster im ersten Geschoss des Cafès „Extrablatt“ sind derzeit beleuchtet.

Jetzt lesen

Seit November 2017 sind eigentlich sowohl der Eselsbrunnen als auch vier historische Gebäude rund um den Marktplatz beleuchtet. Zurück ging dies auf verschiedene Initiativen: Während die Beleuchtung des Brunnens aus dem Erlös des „Dîner en blanc“ der Unnaer Serviceclubs hervorging, initiierten der Verkehrsverein und der City-Werbering das „Anstrahlen“ der vier Hausfassaden beziehungsweise die Beleuchtung der Fenster.

Darum bleibt der Eselsbrunnen zur Zeit dunkel

Die Fenster im Café Extrablatt bleiben seit einigen Tagen dunkel - den Grund dafür will das Stadtmarketing Unna zügig herausfinden. © Anna Gemünd

Die Gründe für die ausbleibende Beleuchtung sind ebenso unterschiedlich. Im Falle des Eselsbrunnen ist der Fall schnell geklärt: „Der Brunnen wird nur beleuchtet, wenn er auch Wasser führt. Da das momentan nicht der Fall ist, bleibt auch das Licht aus“, erklärt Daniela Guidara vom Stadtmarketing Unna.

Warum die Lichter, die in verschiedenen Farben hinter den sieben Fenstern im ersten Stockwerk des „Extrablatt“ normalerweise leuchten, nicht zu sehen sind, konnte Guidara am Dienstag dagegen nicht erklären, sagte aber im Gespräch mit unserer Redaktion eine schnelle Klärung zu.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Holocaust-Gedenken
Mahnung und Erinnern: Im Unnaer Rathaus wird der Opfer des Nationalsozialismus gedacht
Hellweger Anzeiger Drogensucht
Lüsa schlägt Alarm: Ärztliche Versorgung Drogensüchtiger in Unna droht zusammenzubrechen