Hallo Oma und Opa: So zaubern Enkelkinder ihren Großeltern ein Lächeln ins Gesicht

Coronavirus

#wirhaltenzusammen – und das meinen wir auch so. Mit dieser Aktion wollen wir helfen, Omas und Opas ihren Enkeln ein Stück näher zu bringen. Coronavirus und Kontaktverbot zum Trotz.

Kreis Unna

, 25.03.2020, 08:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Malen Sie ein Bild mit Ihren Kindern - und lassen Sie es über unsere Zeitung den Omas und Opas zukommen.

Malen Sie ein Bild mit Ihren Kindern - und lassen Sie es über unsere Zeitung den Omas und Opas zukommen. © JenkoAtaman - stock.adobe.com

Für Großeltern gehen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie mit einem besonders schmerzlichen Verzicht einher: Weil ältere Menschen zur am stärksten durch das Coronavirus gefährdeten Gruppe gehören, sollen Omas und Opas auf Treffen mit ihren Kindern und Enkelkindern möglichst verzichten.

Mit einem Gruß über unsere Aktion #wirhaltenzusammen können Kinder ihren geliebten Großeltern trotz aller Entbehrungen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Und so funktioniert es:

  • Kinder malen ein Bild für ihre Großeltern und halten es stolz in die Kamera der Eltern.
  • Die Eltern senden das Foto zusammen mit einem kurzen Grußtext an unsere Redaktion.
  • Wir veröffentlichen Bild und Text in unserer Zeitung – und Großeltern können sich auf die Überraschung am Frühstückstisch freuen.

Um Fotos einzureichen, nutzen Sie einfach unseren Leserhinweis – oder senden Sie uns eine Mail mit Foto und Grußtext an kreis@hellwegeranzeiger.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bauarbeiten
Freie Fahrt auf dem Ostring in Unna und ein Blick auf die künftigen Café-Terrassen
Hellweger Anzeiger Fridays for Future
Keine Demos wegen Corona: So geht „Fridays for Future“ mit der Krise um
Hellweger Anzeiger Expertengespräch
Lagerkoller verhindern: Wie Paare und Familien Auswirkungen des Coronavirus meistern können