Coronavirus lässt Hemmerder Trödel-Träume nicht platzen

dzZweiter Hemmerder Dorftrödelmarkt

Nach der überaus erfolgreichen Premiere vor einem Jahr legt Hemmerde nach: Am 3. Oktober gibt es erneut einen Dorftrödelmarkt. Wer dabei sein will, sollte sich jetzt anmelden.

Hemmerde

, 27.08.2020, 12:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erst auf den Dachboden, dann auf den Trödel vor dem eigenen Haus: Die Hemmerder sind erneut dazu aufgerufen, ihr Dorf am 3. Oktober von 11 bis 16 Uhr in ein Trödel-Paradies zu verwandeln.

Die Organisatoren haben grünes Licht bekommen, dass die Aktion trotz der Corona-Pandemie durchgeführt werden kann. Natürlich gelten die bekannten Abstandsregeln und in geschlossenen Räumen sollten Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden. Ansonsten aber kann alles so stattfinden wie schon bei der Premiere 2019.

Anmeldung

Frist für den Trödelplan

Wer sich mit einem Stand (nur auf privatem Gelände) am zweiten Hemmerder Dorftrödelmarkt beteiligen will, kann sich ab sofort anmelden. Angegeben werden sollten der Name, der genaue Standort, die Art der Trödelware, (Kleidung, Spiele, Haushaltswaren etc.) und ggf. weitere Angebote wie Waffeln, Würstchen oder Selbstgemachtes. Wer das bis zum 13. September macht, erscheint auf dem „Hemmerder Trödelplan“. Anmeldungen nimmt Meike Gräfingschulte per E-Mail an m.graefingschulte@web.de sowie per sms oder Whatsapp an Tel. (0173) 5173233 entgegen.

Das bedeutet vor allem, dass sich alle Interessierten zeitnah anmelden sollten. Wer das bis zum 13. September tut, taucht auf dem „Hemmerder Trödelplan“ auf, der schon bei der ersten Ausgabe eine gute Orientierung bot. Grundsätzlich hat sich aber schon damals gezeigt: Eine Runde durch das Dorf macht nicht nur Spaß, sondern lässt auch auf das eine oder andere Schnäppchen hoffen.

Jetzt lesen

Verkauft werden darf fast alles – von Second-Hand-Kleidung über Spielsachen und Bücher bis hin zu elektronischen Geräten und Haushaltswaren. „Wir freuen uns, dass wir den Dorftrödel durchführen können“, erklärt Meike Gräfingschulte, die gemeinsam mit Judith Miklis, Melanie Walter und Nina Nordhoff das Organisationsteam bildet. Es gibt auch wieder eine Spendenaktion für den CVJM und die Erneuerung des Dorfplatzes.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sicherheit
Baumpflegearbeiten sollen Bornekamp verkehrssicher machen und soziale Kontrolle verbessern
Meistgelesen