Coronavirus: Eröffnungsparty von Sinn in Unna steht auf der Kippe

dzEinzelhandel

Seit Monaten wurde in dem markanten Haus am Rathausplatz geplant und vorbereitet: Am 19. und 20. März will Sinn sein neues Modehaus in Unna eröffnen - doch Corona könnte dies verhindern.

17.03.2020, 17:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Lutz Hockemeyer ist frustriert, das ist selbst über das Telefon deutlich zu hören. Für den Geschäftsleiter des Sinn-Modehauses Unna sind die Ausbreitung des Coronavirus und die daraus resultierenden Folgen deutlich spürbar: Eigentlich soll am 19. und 20. März die Eröffnung des neuen Modehauses in Unna gefeiert werden. Eigentlich.

Jetzt lesen

Schon zu Beginn der Woche bekam Hockemeyer die Information, dass der für den 18. März geplante VIP-Abend als inoffizielle Voreröffnung für geladene Gäste nicht würde stattfinden können. „Das haben uns die Ordnungsbehörden untersagt“, so Hockemeyer im Gespräch mit unserer Redaktion. Viel härter aber trifft Sinn, dass noch immer unklar ist, ob die eigentliche Eröffnung einen Tag später wie geplant stattfinden kann.

Stand Dienstagnachmittag hat die Landesregierung NRW noch keine eindeutige Aussage zum Einzelhandel getroffen. Einen Erlass, der wie beispielsweise in Niedersachsen das Schließen von Geschäften regelt, die nicht der Grundversorgung dienen, gibt es bis dato nicht.

An mehreren Stellen im Stadtgebiet hatte Sinn in den vergangenen Wochen großflächig auf seine Neueröffnung hingewiesen.

An mehreren Stellen im Stadtgebiet hatte Sinn in den vergangenen Wochen großflächig auf seine Neueröffnung hingewiesen.

Noch am Dienstagmittag schauten viele Spaziergänger durch die Schaufensterscheiben des neuen Modehauses und konnten sehen, wie Verkäufer dort Waren arrangierten. Ob die Sachen tatsächlich am Donnerstag und Freitag gekauft werden können, bleibt derzeit noch fraglich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Erfahrungsbericht
Coronavirus: Ehepaar aus Unna erwischt den letzten Rückholflieger aus Neuseeland
Hellweger Anzeiger Bürgerstiftung Unna
Lebensmittelgutscheine für Arme: So können Bürger Bedürftigen helfen in der Corona-Krise
Hellweger Anzeiger Restaurant L‘Incontro
Kein Bier trinken, trotzdem zahlen: Stammgäste helfen Gaststätte in der Corona-Krise