Nachtestungen haben in sechs weiteren Fällen aus Unna den Nachweis der britischen Corona-Mutation B.1.1.7 erbracht. © dpa
Pandemie

Corona-Mutation breitet sich in Unna weiter aus

In gleich sechs weiteren Fällen ist die britische Virus-Mutation B.1.1.7 in Unna nachgewiesen worden. Auch kreisweit hat sich Zahl der erkannten Corona-Mutationen deutlich erhöht.

Es wirkt so, als setze sich die britische Virus-Mutation mit dem Namen B.1.1.7 auch in Unna immer mehr durch. Sechs neue Fälle meldete das Kreisgesundheitsamt. Die Zahl der erkannten Mutationen hat sich damit in der Kreisstadt auf 19 erhöht. Wie viele Menschen tatsächlich mit der Virus-Variante infiziert waren oder sind, ist allerdings unklar. Die Nachweise haben sich jeweils bei Nachtestungen ergeben. Es dürfte also auch Fälle geben, die gar nicht bekannt werden.

Davon abgesehen hat sich die Pandemie-Lage über das Wochenende fast gar nicht verändert. Das Gesundheitsamt meldete sieben Corona-Neuinfektionen, ebenso viele Menschen nach einer überstandenen Covid-19-Erkrankung aber auch neu als genesen. Das bedeutet zugleich, dass die Zahl der aktiven Corona-Fälle in Unna mit 69 unverändert ist.

Seit dem Beginn der Pandemie haben sich 1462 Menschen aus Unna mit einem Coronavirus infiziert. 1357 von ihnen gelten als genesen, 36 sind gestorben.

Über den Autor
Redaktion Unna
Lesen Sie jetzt