Corona-Lockerungen auf dem Unnaer Wochenmarkt

dzWochenmarkt Unna

Der Unnaer Wochenmarkt macht einen weiteren, kleinen Schritt in Richtung Normalität. Ab dem 3. Juli dürfen auch am Waffel-Café und am Reibekuchenstand wieder Stehtische genutzt werden.

Unna

, 02.07.2020, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine gute Nachricht für alle, die schon in der Vergangenheit gerne eine Waffel, ein Stück Kuchen oder Reibekuchen auf dem Unnaer Wochenmarkt gegessen haben: Der Besuch wird wieder ein Stückchen normaler, der Veranstalter Unna Marketing hat „kleine „Lockerungen“ für den Wochenmarkt angekündigt.

Das bedeutet, dass ab diesem Freitag, 3. Juli, sowohl im Markt-Café wie auch am Reibekuchenstand wieder Stehtische für Kunden aufgestellt werden dürfen. Beide Betreiber reichten über Unna Marketing ein Hygienekonzept ein, das mit dem Ordnungsamt abgestimmt wurde.

Jetzt lesen

Für die Kunden, die sich an diesen Stehtischen aufhalten, entfällt die Maskenpflicht. Wie in der Gastronomie werden auch hier die Hygieneauflagen selbstverständlich eingehalten. So stehen die Tische in einem Abstand von mindestens 1,5 Meter zueinander und Kontaktdaten der Kunden werden mit Datum und Uhrzeit erfasst, um im Fall des Falles eine Rückverfolgung von Kontaktpersonen zu ermöglichen.

In der Warteschlange und an den Verkaufstresen bleibt die Maskenpflicht bestehen – wie auch auf dem gesamten weiteren Wochenmarkt-Gelände. Außerdem bleibt der Verzehr von Speisen in den Durchgängen des Wochenmarktes untersagt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weiterführende Schulen
Schulstart trotz Corona für Fünftklässler weniger feierlich, trotzdem liebevoll
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Mit Video: Jens Ole Wilberg will der Bürgermeister für das „gesunde Unna“ sein
Hellweger Anzeiger Großbrand
Feuerwehr rettet Lackierwerkstatt: Brand in Massen hätte viel schlimmer ausgehen können
Meistgelesen