Coaching für Hausfrauen und Mamas: Das „Ich bin ja nichts“ muss aus dem Kopf

Freier Mitarbeiter
„Den Zustand ,Perfekt‘ gibt es gar nicht.“ Katharina Graff warnt vor übertriebenen Ansprüchen an sich selbst. Bei ihr türmt sich auch schon mal Bügelwäsche vor der malerischen Kulisse ungespülten Geschirrs. Aber nicht lange . . .
„Den Zustand ,Perfekt' gibt es gar nicht.“ Katharina Graff warnt vor übertriebenen Ansprüchen an sich selbst. Bei ihr türmt sich auch schon mal Bügelwäsche vor der malerischen Kulisse ungespülten Geschirrs. Aber nicht lange . . . © Martin Krehl
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Weihnachtsmarkt in Werne: So lief der Auftakt am Freitag

Abrechnungsaffäre: Kreistagsfraktionen wollen Marion Küpper abwählen

Sorge, Angst und Dankbarkeit: Wie ukrainische Frauen die Festtage in Unna erleben

Alltagsschätze

„Ich bin auch wichtig“ – Sinnspruch für gestresste Mamas

Ohne Hilfe im Haushalt geht es nicht

Seelsorge, Zuhören, Tricks und Tipps