Der Chor 72 und Gäste aus Dortmund bieten ein rundes Sommerprogramm

dzSommerkonzert in Massen

Freude am Leben, am Sommer und am Singen vermittelte der Chor 72 im Bürgerhaus Massen. „Leben ist mehr“, lautete der Titel des Sommerkonzertes, das die Massener gemeinsam mit „VoiceUnit“ bestritten.

von Sebastian Pähler

Massen

, 05.08.2019, 17:33 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Leben ist mehr als Rackern und Schuften; Leben ist mehr als Kohle und Kies; Leben ist mehr als Warten auf morgen“, mit diesen Zeilen des titelgebenden Liedes von Rolf Zuckowski eröffnete der Massener Chor 72 sein Sommerkonzert am Sonntag im Bürgerhaus Massen. Das Lied zählte zu einer von vier Premieren, die das Ensemble extra für das Sommerkonzert 2019 einstudiert hatte.

Ein Beispiel, was das Leben noch sein kann lieferte der Chor mit „Lass die Sonne in dein Herz“ auch gleich mit. „Schick‘ die Sehnsucht himmelwärts, gib dem Traum ein bisschen Freiheit, lass die Sonne in dein Herz“, hieß es da.

Der Chor 72 und Gäste aus Dortmund bieten ein rundes Sommerprogramm

Die Sängerinnen des Chor 72 erfreuten ihr Publikum mit Chorklassikern und beliebten Schlagern. © Marcel Drawe

Klassiker und beliebte Schlager

Unter der Leitung von Lyudmila Chernina entfalteten die Sängerinnen ihre Stimmen und erfreuten das Publikum mit einem bunten Programm, bei dem etwas für jeden dabei war, „Alt, neu, modern, zeitlos, bekannt oder unbekannt“, wie Vorsitzende Rosi Wegnershausen in ihrer Anmoderation erklärte.

So waren beispielsweise Chorklassiker wie „Diese flotte Melodie“ oder „Leuchtet der Morgen“ genauso Teil des Programms wie beliebte Schlager wie „Ich war noch niemals in New York“ oder Rock-Klassiker wie „Ich wollte nie erwachsen sein“. Der Peter Maffay-Song war neben „Leben ist mehr“, „Old Virginny“ und „Ohne Krimi geht die Mimi…“ eine der Konzert-Premieren.

Der Chor 72 und Gäste aus Dortmund bieten ein rundes Sommerprogramm

Als Gäste traten die Sänger der Dortmunder Formation „VoiceUnit" auf. © Sebastian Pähler

Unterhaltsame Gäste aus Dortmund

Unterstützt wurden die Chor-Damen diesmal durch den Dortmunder Chor „VoiceUnit“, der relativ kurzfristig für das Sommerkonzert eingesprungen war. Die Herren und Damen in Grün brachten ein weites Repertoire von Gospel über Musical bis hin zur Pop-Musik mit und machten das Sommerkonzert damit rund.

So sangen sie neben „The Lion sleeps tonight“ etwa auch ein Beatles-Medley, sowie ein Medley mit Liedern aus dem Musical „Mary Poppins“. Auch den jüngst erst wieder durch die Heavy-Metal-Band „Disturbed“ neu aufgelegten Simon & Garfunkel-Song „The Sound Of Silence“ hatten die Dortmunder in ihrem Repertoire. Ihr Chorleiter Torben Bergmann begleitete seine Sänger, wie zuvor auch Lyudmila Chernina den Chor 72, während des Konzerts am Klavier.

Eine kurze Unterbrechung gab es, als eine der Chorschwestern des Chor 72 nach dem Lied „Plappertaschen“ die Kräfte verließen. Zum Glück war danach der Gastchor an der Reihe, so dass die Sängerin sich einen Moment ausruhen konnte, um im zweiten Block tatsächlich wieder mitzusingen. So wurde das Sommerkonzert für alle eine Freude.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußballplatz

Nachbessern am neuen Trainingsplatz in Königsborn: Flutlicht war falsch aufgebaut

Meistgelesen