„BVB-Spinne“ erfreut einen Gartenbesitzer in Unna-Massen

dzSpinnen

Sie sind auffällig: Wespenspinnen sind längst auch in Deutschland zu finden. Reiner Jankowski hat sie in seinem Garten in Unna-Massen entdeckt – und sich über den Fund gefreut.

Massen

, 21.08.2019, 12:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Deutschland wird es wärmer und trockener. Dieser Trend lockt immer wieder auch neue Tierarten an. Eine davon hat der Massener Reiner Jankowski jetzt in seinem Garten an der Siegfriedstraße entdeckt.

Es war eine prächtige Spinne – groß und schwarz-gelb gefärbt. Einen Spitznamen hatte sie schnell. Reiner Jankowski nennt sie die „BVB-Spinne“.

Das Foto, das der Massener gemacht hat, zeigt: Es handelt sich um eine Wespenspinne (Argiope bruennichi). Offensichtlich fühlt sich das Tier aus der Familie der Echten Radnetzspinnen im Garten der Jankowskis sehr wohl, denn auch noch mehrere Tage nach dem Fund hat die Spinne ihr Netz in einer Agave aufgeschlagen.

Das passt, denn wie diese Pflanze stammt auch die Wespenspinne ursprünglich aus dem warmen Süden. Vom Mittelmeer aus hat sie sich inzwischen auch bis Mitteleuropa verbreitet.

Die Signalfärbung des Tieres legt nahe, dass die Spinne giftig sein könnte. Tatsächlich ist ihr Gift für Menschen aber ungefährlich. Die Giftklauen des Tieres können menschliche Haut nur an sehr wenigen Stellen durchdringen – etwa am Ohrläppchen. Und selbst in einem solchen Fall ist nur eine kleine Schwellung zu erwarten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Typisierung
Ganz Lünern hilft bei der Suche nach dem genetischen Zwilling von Annette Mattick
Hellweger Anzeiger Radverkehr
Mit neuen Radstellflächen wollen Unnas Grüne auch den Autoverkehr am Lindenplatz beruhigen