Bürgerstiftung dankt Spendern und setzt dritte Gutschein-Welle in Gang

dzBürgerstiftung Unna

Die Einkaufsgutschein-Aktion gehört zu den erfolgreichsten in der Geschichte der Bürgerstiftung Unna: Mehr als 1200 Bürgerinnen und Bürger haben Geld gespendet, um Bedürftige zu unterstützen.

Unna

, 02.07.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine dritte Hilfswelle rollt zum Beginn der Sommerferien durch Unna – initiiert durch die Bürgerstiftung Unna und möglich gemacht durch ganz viele Unnaer, die gespendet haben. Und so können nun noch einmal 700 Gutscheine à 30 Euro an sozial Schwache ausgegeben werden – insgesamt also nochmal 21.000 Euro.

Werner Overwaul, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, dankt allen Bürgern, die die Aktion unterstützt haben: „Die Aktion Einkaufsgutscheine ist eine der erfolgreichsten in der Bürgerstiftung.“ Und sie wirkt in einer Phase, in der der Unterstützungsbedarf coronabedingt besonders groß ist.

Bürgerstiftung kauft Einkaufsgutscheine

Das Prinzip ist einfach: Bürger spenden einen Betrag ab 20 Euro, die Bürgerstiftung kauft dafür und zusätzlich mit eigenen Mitteln Einkaufsgutscheine für die Rewe- und Edeka-Märkte in Unna. Das Besondere: Die Stiftung gibt die Gutscheine nicht selbst ab, sondern gibt sie an den Sozialbereich der Stadt Unna weiter. Die Stadtverwaltung kennt die Menschen, die besonders auf Unterstützung angewiesen sind. Die Daten der Empfänger bleiben so geheim. Die Bürgerstiftung lobt dabei das schnelle und zielgerichtete Handeln der Stadt.

Jetzt lesen

Vor Ostern hatte die Bürgerstiftung Unna die Aktion Einkaufsgutscheine initiiert. Schon damals war klar, dass die Corona-Krise die Menschen, die über keinerlei Reserven verfügen, besonders hart treffen könnte. Es folgten eine zweite Gutschein-Welle vor den Maifeiertagen – und jetzt eben die dritte.

Bei den drei Aktionen wurden 2000 Gutscheine im Gesamtwert von 72.000 Euro ausgegeben. Mehr als 1200 Bürgerinnen und Bürger spendeten dafür zwischen 20 und 1100 Euro. Zudem beteiligten sich auch alle Unnaer Serviceclubs (Rotary, Inner Wheel, Round Table und beide Lions-Clubs) an der Aktion. „Da ist es an der Zeit, Danke zu sagen“, sagt Werner Overwaul.

Dass der Bedarf weiter groß ist, hat Simone Melenk vom Stiftungsvorstand zuletzt auch von der Tafel-Vorsitzenden Ulrike Trümper erfahren. Mit ihr steht die Bürgerstiftung regelmäßig in Kontakt.

Angebote auch für Kinder

Neben der Aktion Einkaufsgutscheine realisiert die Bürgerstiftung Unna auch Angebote für Kinder. So soll es auch in diesem Jahr in der letzten Ferienwoche die „Ferien vor der Haustür“ für Königsborner Kinder geben. Wegen Corona können diesmal allerdings nur 40 statt der sonst üblichen 60 Kinder daran teilnehmen. Sehr gefragt ist auch der Schwimmkurs im Bornekampbad. Möglicherweise, berichten Werner Overwaul und Simone Melenk, soll es deshalb noch einen zweiten Kurs geben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Nach dem Unwetter
Unnaer Bürger greifen selbst zu Geräten, um Straßen vom Schlamm zu befreien
Hellweger Anzeiger Kita und Schule betroffen
Nach Testpanne in Bayern: Familien im Kreis Unna wussten nichts von Infektion
Meistgelesen