Neuer Anlauf für zusätzliche Brunnen in Unnas Innenstadt

dzMikroklima

In der Hitze des Sommers sind Springbrunnen eine willkommene Erfrischung. „Wir für Unna“ will weitere Wasserstellen in die Stadt holen. Dort allerdings gibt es ein ganz anderes Problem.

Unna

, 15.07.2019, 14:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seine Forderung nach weiteren Wasseranlagen hat der Verein „Wir für Unna“ schon im vergangenen Jahr einmal an Stadt und Politik herangetragen. Seinerzeit fand er damit wenig Unterstützung. Die intensive Diskussion über den Klimaschutz und der kreisweit ausgerufene Klimanotstand allerdings lassen den Verein einen erneuten Anlauf wagen: Die Stadt möge prüfen, wo in der Innenstadt noch Platz für einen Brunnen oder ein Wasserspiel wäre. Die geplante Erneuerung der Fußgängerzone könne dazu einen guten Anlass bieten.

Der Verein verweist dabei auf das kleinräumige Klima in der Innenstadt. In den Hitzephasen des Sommers lade sich ein Stadt, die vorwiegend aus Stein besteht, schnell mit schwer erträglichen Temperaturen auf. Grünanlagen und Wasser könnten dem entgegenwirken, argumentiert „Wir für Unna“ heute wie im vergangenen Jahr.

Jetzt lesen

Der erste Antrag der Vereins war auch deshalb auf wenig Unterstützung gestoßen, weil es im Prinzip schon Wasseranlagen gibt in der Innenstadt: Rathaus-, Esels- und Kastanienbrunnen sowie das ebenerdige Wasserspiel an der Evangelische Stadtkirche sollten demnach ausreichen, um den Menschen das Erlebnis von Wasser anzubieten, hieß es bei der Beratung des Antrages im zuständigen Fachausschuss, der das Anliegen damals zurückwies.

Von vier Brunnen in Unna läuft zurzeit nur einer

Zurzeit allerdings ist das vorhandene Angebot nur eingeschränkt verfügbar. Der Kastanienbrunnen an der Begegnungsstätte Fässchen und der Brunnen am Rathaus sind trocken, weil die Pumpen kaputt sind und die Stadt auf Ersatz wartet. Ein Termin für die Lieferung steht noch aus. Das Wasserspiel an der Stadtkirche ist abgestellt, weil es im Absperrbereich der Turmbaustelle liegt.

„Wir für Unna“ sieht die aktuelle Situation eher als Unterstützung für die eigene Forderung. Das Wasserspiel des Kirchplatzes werde wohl noch lange abgeschaltet bleiben. Der Ausfall der anderen beiden Brunnen sei besonders bedauerlich.

Wasser mit Lichtkunst kombinieren

Als möglichen Standort für ein fünftes Wasserspiel in der Innenstadt nennt „Wir für Unna“ etwa die kleine Baumgruppe auf dem Alten Markt nahe des Schokoladenhauses und die kreisrunde Sitzgruppe am Durchgang zur Wasserstraße, in der einmal ein Baum gestanden hat. Eventuell ließe sich ein Brunnen am Markt auch in die Pläne für eine Lichtgestaltung der neuen Fußgängerzone mit einbeziehen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Meistgelesen