Blumen für die neue Rektorin Svenja Nuhija an ihrem ersten Sonnenschul-Tag

dzNeue Schulleitung

Mit der neuen Rektorin Svenja Nuhija ist die Leitung der Sonnenschule in Massen wieder komplett. Am Mittwoch erlebte die in Holzwickede lebende Pädagogin ihren ersten Sonnenschul-Tag.

Massen

, 12.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Es gab Blumen, einen herzlichen Empfang, ein Foto mit der Schulgemeinschaft – viel besser hätte der erste Schultag für die neue Rektorin der Sonnenschule kaum sein können. Svenja Nuhija hat am Mittwoch ihre Diensturkunde erhalten. Damit ist ihr Wechsel von Ergste nach Unna-Massen vollzogen.

Für Nuhija war es nicht nur der erste Tag an der Sonnenschule, sondern auch der erste als Rektorin. „In Ergste war ich ziemlich lange und habe zuletzt auch Konrektoraufgaben übernommen“, berichtet die in Holzwickede lebende Pädagogin. Diese Erfahrung und der Input aus ihrer Fortbildung hätten ihr noch mehr Lust gemacht, auch die Verantwortung als Rektorin zu übernehmen.

Schwierige Personalsituation beendet

Die Stelle an der Sonnenschule war ausgeschrieben, nachdem die zuvor lange erkrankte Marita Eckmann am 1. Juni 2018 als Rektorin verabschiedet worden war. Weil im Sommer 2018 zudem die Konrektorin Tanja Pfützner nach Hamm-Berge wechselte, war die Sonnenschule für kurze Zeit nahezu führungslos.

Gabriel Rosenberg, Konrektor der Schillerschule, sprang in die Bresche und leitete die Schule. Im Oktober 2018 folgte dann die erste gute Nachricht: Mit Sabrina Theinert gab es eine neue Konrektorin. Und jetzt ist auch die Rektorenstelle wieder vergeben.

Blumen für die neue Rektorin Svenja Nuhija an ihrem ersten Sonnenschul-Tag

Svenja Nuhija hat an der Sonnenschule gereizt, dass sie eine Europaschule ist. © Marcel Drawe

An der Sonnenschule hat Svenja Nuhija nicht nur die Nähe zu ihrem Wohnort gereizt. „Es spielte schon eine Rolle, dass die Sonnenschule eine Europaschule ist. Das ist ein tolles Konzept“, sagt die neue Schulleiterin. Die neue Schule hat sie sich mehrfach angeschaut – und das auch zu verschiedenen Tageszeiten. Hintergrund ist der Lärm, der durch Flugzeuge und Züge entsteht: „Draußen ist es laut, aber im Gebäude geht es.“

Lust auf Unterricht

In Massen wird sie sich zunächst eingewöhnen, schließlich unterscheiden sich die Grundschulen voneinander. Inklusion etwa spielt in Massen laut Nuhija eine größere Rolle als an ihrer alten Schule in Ergste. Wieviel Unterricht sie selbst geben wird, weiß die neue Rektorin noch nicht. Das sei immer auch abhängig von der Schülerzahlen, sagt sie.

Selbst unterrichten will sie aber auf jeden Fall. „Klar, da komme ich her. Ich will hier möglichst viele Schülerinnen und Schüler mit ihrem Namen ansprechen können“, sagt Nuhija. Ihr Steckenpferd sei Mathematik, aber auch Kunst war eines ihrer Ausbildungsfächer.

An ihrer alten Schule entsteht durch Nuhijas Weggang kein allzu großes Loch. Ihre Vertretung dort übernimmt eine junge Kollegin, die jüngst ihr Referendariat beendet hat – und das ausgerechnet an der Sonnenschule.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen