Ob Kennenlernen oder Zusammenbleiben: Franziska Urbatschek ist Expertin in Sachen Liebe und berät Menschen, die noch Nachhilfe brauchen. In ihrer Kolumne schreibt sie über Themen aus dem Coaching-Alltag. © Grafik Klose
Kolumne „Liebe lernen“

Biologisch passt es: Was das Kribbeln im Bauch wirklich bedeutet

Warum verliebe ich mich nicht? Oder warum wird der Partner auf einmal so langweilig? Schmetterlinge im Bauch sind gut. Aber bei der Partnersuche sollte man sich nicht von ihnen täuschen lassen.

Hallo, mein Name ist Franziska Urbatschek und ich habe mich darauf spezialisiert, Singles zu coachen. Oftmals arbeite ich mit sehr attraktiven und erfolgreichen Kunden zusammen – und trotzdem will es mit der Liebe einfach nicht funktionieren. Aber wieso nicht? Wenn ich frage, was denn die Herausforderung ist, heißt es unter anderem – es kribbelt einfach nicht oder die Schmetterlinge bleiben aus. Es hat halt nicht gefunkt. Gesellschaftlich gilt das Kribbeln im Bauch als ein Verliebtheitsgefühl und so lebt es uns Hollywood auch vor. Ein Irrglaube. Aber was steckt wirklich hinter diesem Gefühl?

Chemischer Lernprozess

Das Kribbeln im Bauch hat nichts mit Liebe zu tun

Oft ist es keine Liebe auf den ersten Blick

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.