Billmericher Sportler werben um Unterstützung für Waldstadion

dzSportstätte

Die Billmericher Sportler sind schnell: Noch bevor der Rat endgültig grünes Licht für einen Pachtvertrag über das Waldstadion gibt, wirbt der Verein Blau-Rot Billmerich bereits um Sponsoren.

Unna

, 24.10.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Waldstadion in Billmerich wird auch über das Jahr 2021 Bestand haben – dies gilt spätestens seit dem eindeutigen Votum im Sportausschuss als sicher. Anders als ursprünglich von der Stadtverwaltung vorgeschlagen, soll die Sportstätte nun nicht mit dem Auslaufen des Pachtvertrages für die Spielfläche im Jahr 2021 aufgegeben werden. Vielmehr wird ein neuer Pachtvertrag zwischen dem Verein Blau-Rot Billmerich und der Stadt geschlossen, der sowohl die Sportfläche als auch das Vereinsheim umfasst.

Neuer Pachtvertrag

Bisher ist die Stadt selbst Pächter des Grundstücks, auf dem sich der Sportplatz befindet. Als Verpächter tritt sie dagegen bei dem angrenzenden Vereinsheim auf: Dieses hat der Verein Blau-Rot Billmerich bis 2029 von der Stadt gepachtet. Nun will die Stadt das Grundstück des Sportplatzes erwerben und dieses zusammen mit dem Vereinsheim an den Verein verpachten. Die Stadt rechnet dadurch mit Einsparungen in Höhe von rund 21.000 Euro.

Die gute Nachricht für den Verein, der „seine“ Sportstätte auf diesem Wege weiter nutzen kann, beinhaltet aber auch Pflichten. So sieht der Entwurf des Pachtvertrages vor, dass der Verein die Verantwortung für die bauliche Instandhaltung sämtlicher Anlagen des Geländes, insbesondere des Sportplatzgebäudes und des dortigen Inventars, verantwortlich sein soll.

Billmericher Sportler werben um Unterstützung für Waldstadion

Florian Clausmeyer und Dirk Hilleringmann (von links) warben auf der Unna-Premiere von „All eyes on you“ um Unterstützung für das Waldstadion. © Anna Gemünd

Das Geld dafür soll über Mitglieder des „Club100+“ zusammenkommen. So betitelt der Verein seine Aktion, mit der er um Unterstützer für das Waldstadion wirbt. Die Idee dahinter: Wenn sich mindestens 100 Mitglieder finden, die 100 Euro oder mehr im Jahr bereit sind, für das Waldstadion zu spenden, dann können damit die aus dem Pachtverhältnis resultierenden Kosten gedeckt werden.

An prominenter Stelle warben für diese Aktion Florian Clausmeyer und Dirk Hilleringmann bereits am Samstag: Auf der Unna-Premiere des Films „All eyes on you“ standen die beiden jungen Mitglieder von Blau-Rot Billmerich mit einer Infowand im Foyer des Kinos und auf dem anschließenden VIP-Empfang.

Altlastengutachten für Alte Heide

So weit wie Blau-Rot Billmerich ist der Bürgerverein Alte Heide noch nicht. Er muss noch viel Überzeugungsarbeit leisten. Und nicht nur das: Es zeichnet sich auch ab, dass er – sollte das Vereinsheim des TuS Alte Heide erhalten werden – ein Altlastengutachten für den Umbau des Kabinengebäudes erstellen lassen muss. „Das ist üblich“, bestätigte Stadtsprecher Christoph Ueberfeld. Für den Bürgerverein würde das zusätzliche Kosten bedeuten. Auch er hat sich aber längst auf Sponsorensuche begeben und erste Erfolge erzielt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fridays for Future

Mit vielen Fotos und Video: 1100 Schüler und Erwachsene protestieren in Unna für das Klima

Hellweger Anzeiger Bombentrichter

FDP: Mountainbiking im Bornekamp ist okay, wenn die Sicherheitsfragen geklärt sind

Meistgelesen