Gebäude der Anne-Frank-Realschule verschwinden aus dem Stadtbild

dzBildungscampus

Das Innere ist komplett entkernt: Ein erster Gebäudeteil der ehemaligen Anne-Frank-Realschule wird in der zweiten Septemberwoche abgerissen. Ende Oktober wird alles verschwunden sein.

Königsborn

, 03.09.2019, 15:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit Ende Juli sind Abbruchtechniker in der Anne-Frank-Realschule damit beschäftigt, alte Kabel, Dämmung und wiederverwendbare Materialien aus dem Gebäude zu entfernen. Jetzt sind sie im ersten Gebäudeteil fertig. Der leer gezogene Teil wird ab der nächsten Woche abgerissen. Das kündigt die Kreisverwaltung an.

Jetzt lesen

Während die Abbruchtechniker in den nächsten Gebäudeteil rücken, um sukzessive den Innenabriss anzugehen, werden draußen die schweren Geräte sich an die Arbeit machen, die bereits leeren Gebäudeteile nach und nach abzureißen. Bis Ende Oktober soll die zweigeschossige Schule komplett zurückgebaut sein. Die Kosten für den Abriss liegen aktuell laut Kreisverwaltung bei circa 1,35 Millionen Euro.

Insgesamt 27.600 Kubikmeter beträgt das Volumen aller Gebäude, die einst die Anne-Frank-Realschule bildeten und die nun Platz machen müssen für den Neubau des Bildungscampus. Neben dem Förderzentrum Unna sollen auch eine Kindertagesstätte und eine Mensa dort Platz finden.

Die letzten Schüler der Anne-Frank-Realschule haben im Sommer 2019 ihren Schulabschluss gemacht. Auf ihren Zeugnissen steht noch der Name „Anne-Frank-Realschule“ - auch wenn sie seit über einem Jahr bereits am Standort der Hellweg-Realschule in Massen unterrichtet wurden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Trotz Nachwuchsproblem

Vereinsgründung: Was sich die Marinekameradschaft Unna davon verspricht

Hellweger Anzeiger Gesundheit

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

Meistgelesen