Abbruch der Anne-Frank-Realschule beginnt

dzBildungscampus

Auf dem Papier ist die Anne-Frank-Realschule bereits Geschichte; jetzt verschwinden auch die Gebäude aus dem Stadtbild. Der Abbruch beginnt kommende Woche.

Königsborn

, 22.07.2019, 10:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Ausschreibung ist durch, die Verträge unterzeichnet: Jetzt können die Abbrucharbeiten der Anne-Frank-Realschule, die sich als umfangreicher herausgestellt haben, als zunächst gedacht, beginnen. Dazu werden ab kommender Woche Container vor der Schule aufgestellt und die Baustelle eingerichtet.

„Die Abbrucharbeiten beginnen im Inneren der Schule“, sagt Corinna Stork, Kreis-Sachgebietsleiterin Hochbaumaßnahmen an Dienstgebäuden. „Dort werden die Leitungen zurückgebaut sowie die Gipskartondecken und die Wandverkleidung entfernt.“ Zu sehen ist daher zunächst nichts. Sind die Arbeiten im Inneren abgeschlossen, rücken die Abbruchtechniker nach draußen.

Dauer: zwei bis drei Monate

Innerhalb von voraussichtlich drei Monaten soll die zweigeschossige Schule komplett zurückgebaut werden. Dazu gehören auch die Turnhalle und ein Hausmeisterhaus. Die Gebäude haben ein abzubrechendes Volumen von ungefähr 27.600 Kubikmetern. Das entspricht dem Rauminhalt von rund zehn olympischen Schwimmbecken.

Das Material wird von einer Spezialfirma fachgerecht zerlegt und entsorgt. Das Vorhaben wird von einem Sachverständigen begleitet. Die Kosten für den Abriss liegen bei circa 1,5 Millionen Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende