Bildergalerie

Bildergalerie: Ende der Firma Ceresit

Ein Stück Industriegeschichte geht zu Ende: Nach 112 Jahren endet die Produktion bei Ceresit in Unna. Dies sind die letzten Bilder aus dem Betrieb.
19.12.2019
/
Die großen Lager von Ceresit sind leer. Qualitätsmanager Jörg Schad blickt in eine der Hallen, in denen Säcke voller Baustoffe in hohen Regalen lagerten.© Raulf
Werbebanner hängen noch am Standort Hansastraße. Aber Ceresit gibt es nicht mehr. Der BASF-Konzern hat das Unternehmen übernommen.© Raulf
Das höchste Gebäude auf dem Gelände an der Hansastraße ist der 42 Meter hohe Turm. Darin wurden rund um die Uhr Baustoffe gemischt.© Raulf
Diese langen Rohrleitungen führen ins Innere. Die Anlage ist wie alle anderen stillgelegt.© Raulf
Die gigantische Baustoff-Mischmaschine war 1999 in Betrieb genommen worden.© Raulf
An der Hansastraße wurden früher auch Produkte entwickelt. Dieses Archivbild entstand in der Versuchsabteilung.© Archiv
In diesem Gebäude gab es Schulungen für Kunden und Vertriebler. © Raulf
Hier wurden mit Säcken bepackte Paletten in Folie gehüllt.© Raulf
Bis Ende 2018 arbeiteten 110 Mitarbeiter im Werk an der Hansastraße.© Raulf
Jörg Schad zeigt die älteren Mischer: Darin wurden viele verschiedene Produkte in kleineren Mengen hergestellt.© Raulf
Das Werk in Unna galt als vergleichsweise sauber für einen chemischen Betrieb. Dafür sorgten unter anderem Luft-Absauganlagen wie diese.© Raulf
Alle Maschinen sind stillgelegt. Viele sind bereits verkauft, demontiert...© Raulf
...und bereit für den Abtransport zu Firmen, die sie weiterverwenden können. © Raulf
Markant für den Baustoffbetrieb sind die hohen Silos.© Raulf
Dieses Bild zeigt den Blick auf die ältesten Gebäude. Im Hintergrund ist der Nachbar Stromag zu sehen.© Raulf
Hier wurden zuletzt noch Farben gemischt...© Raulf
...in Eimer gefüllt und von Hand abgewogen.© Raulf
Schaltschränke wie dieser vermitteln einen guten Eindruck: Nicht alle Produktionsteile sind im Lauf der Jahre modernisiert worden.© Raulf