Wie Unnas Grundschüler Vorreiter im Umweltschutz werden

dzBienenhotels

Wer die Natur schützen will, muss sie verstehen. Wie einfach das geht, zeigt sich gerade an Unnas Grundschulen: An acht Schulen entstehen in diesen Tagen Bienenhotels.

Unna

, 08.07.2019, 15:21 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit einem Vogelhäuschen fing alles an: Das kleine Haus, das gut geschützt zwischen den Gebäuden der Grundschule am Friedrichsborn steht, wird von den Schülern der Klasse 2b eifrig betreut.

„Wir sind jeden Morgen dorthin gegangen und haben neues Futter in das Haus gelegt“, erzählt die achtjährige Elif. Über 250 Meisenknödel und elf Kilo Körner haben Elif und ihre Mitschüler ein Schuljahr lang an die hungrigen Vögel verfüttert.

Wie Unnas Grundschüler Vorreiter im Umweltschutz werden

Schüler der Klasse 2b der Grundschule am Friedrichsborn kümmern sich um ein Vogelhaus. Vor allem Elif (2. von links) hat die Vögel das ganze Schuljahr über gefüttert. Insgesamt elf Kilo Körner und über 200 Meisenknödel bekamen die Vögel von den Schülern. © Anna Gemünd

Blumenwiese lockt die Insekten an

„Dabei haben wir uns irgendwann gefragt, wie wir dafür sorgen können, dass die Vögel auch wieder natürliches Futter bekommen“, sagt Klassenlehrerin Gabi Höhmann. Und schon war die Idee der Blumenwiese geboren, die möglichst viele Insekten anziehen und damit Futter für die Vögel bieten soll.

Jetzt lesen

Noch blüht auf dem abgetrennten Bereich hinter dem Schulgebäude zwar nichts, dafür ist direkt an der künftigen Blumenweise nun auch ein passendes Domizil für Bienen entstanden.

Aus Stöcken und Holz ist ein Bienenhotel entstanden, das Wildbienen ein Zuhause bieten soll. Noch sammeln die Grundschüler jeden Tag fleißig Äste und Stöcke, um das Hotel zu vollenden. „Donnerstag wollen wir fertig sein“, sagt Lehrerin Höhmann.

Wie Unnas Grundschüler Vorreiter im Umweltschutz werden

Schild an der Blühwiese der Friedrichsborn-Schule: Einige Schilder wurden zum Ärger der Grundschüler bereits geklaut. © Anna Gemünd

Umweltbereich der Stadt hilft beim Aufbau der Bienenhotels

Für Rolf Böttger, Leiter des städtischen Umweltamtes, kam das Engagement der Schule gerade recht. „Das Thema Insektensterben haben wir seit einiger Zeit auf der Agenda.“

Im Rahmen der Maßnahme „Natur und Umwelt“, die der städtische Umweltbereich seit über 30 Jahren zusammen mit der Werkstatt Unna durchführt, seien daher die Bienen besonders in den Fokus gerückt.

So wurde nicht nur eine Blühwiese auf einer Brachfläche im Kurpark angelegt; der Umweltbereich fragte auch alle Grundschulen im Stadtgebiet an, ob sie Interesse an dem Aufbau von Insektenhotels hätten.

Und die Resonanz war beeindruckend: „Acht Schulen haben sofort gesagt, dass sie ein Bienenhotel haben wollen. Und die anderen Schulen haben bereits selbst ein Insekten- beziehungsweise Bienenhotel“, berichtet Böttger. Die Grundschule am Friedrichsborn bildet nun den Auftakt zu einer ganzen Reihe von Bienenhotels, die künftig an Unnas Grundschulen den wichtigen Insekten ein Zuhause geben.

Wie Unnas Grundschüler Vorreiter im Umweltschutz werden

Tom (9), Pauline (8), Julia (8) und Finnian (9), Klassensprecher der Klasse 3a und 3b der Sonnenschule, haben sich intensiv mit Bienen und ihrem Nutzen für die Umwelt beschäftigt. © Anna Gemünd

Katharinen- und Sonnenschule sind die nächsten „Hotelbesitzer“

Für Pauline, Tom, Julia und Finnian war es eine Ehrensache, bei der offiziellen Einweihung des ersten Bienenhotels dabei zu sein: An ihrer Schule, der Sonnenschule in Massen, steht ebenfalls ein Bienenhotel. „Wir haben auch einen Imker besucht und eine Lesewoche zum Thema Bienen gemacht“, erzählen die vier Klassensprecher der dritten Schuljahre. Als nächstes werden auch sie eine Blühwiese säen.

Und auch an der Katharinenschule haben die Insekten ein Zuhause bekommen: „Unser Förderverein hat sich dazu entschlossen, den Schulgarten zu reaktivieren“, sagt Schulleiterin Christa Parschau, „und in diesem Zusammenhang sind wir auch dabei, ein Bienenhotel fertigzustellen.“

In den kommenden Wochen werden auch die Grundschule Lünern, die Schillerschule, die Osterfeldschule, die Liedbachschule als auch die Grundschule in Hemmerde ein Insektenhotel erhalten oder bezugsfertig gestalten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Autobahnbaustelle

Straßen NRW reißt Autobahnbrücke in Unna ab: Afferder Weg an der A1 wird halb gesperrt

Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Meistgelesen