Im Wandel der Zeit: Ein Ort der Begegnung mit mehr als nur Büchern

dzBibliothek

Die Bibliothek im ZIB wird 111 Jahre alt. In dieser Zeit hat sich einiges geändert. Eine Bestandsaufnahme zum besonderen Geburtstag.

Unna

, 18.09.2019, 13:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Jahr 1908 fing alles an: Mit 850 Büchern öffnete die Bibliothek in der Heiligengeistschule ihre Pforten. Heute, 111 Jahre später und mittlerweile in den Räumen des Zentrums für Information und Bildung (ZIB) ansässig, hat sich viel mehr als nur der Standort geändert: über 70.000 Medien finden sich auf vier Etagen der Bibliothek. Längst sind es nicht nur Bücher.

Mehr als nur Bücher

„Heute bieten wir auch viele audiovisuelle Medien an“, sagt Bibliothekarin Karin Maatje. Dazu gehören CDs und Videos, aber auch Gesellschaftsspiele für Kinder und Erwachsene. Für einen Jahresbeitrag von 20 Euro können sich die Besucher so viel ausleihen, wie sie möchten – fast: Eine Begrenzung ist erst bei 50 Objekten gleichzeitig erreicht. „Das schafft aber so gut wie niemand“, sagt Maatje.

Jetzt lesen

Offen für Kundenwünsche

Dennoch biete die Bibliothek mit ihrem Kerngeschäft, dem Verleihen, einen klaren Vorteil gegenüber dem Bücherkauf: Was einem nicht gefällt, gibt man zurück, stattdessen nimmt man sich etwas Neues mit. Auswahl gibt es genug. „Dennoch können wir längst nicht alles anbieten“, sagt Maatje. Es gebe rund 80.000 Neuerscheinungen im Jahr. Diese abzudecken, schaffe eine Bibliothek nicht. „Was wir nicht haben, können wir aber besorgen. Wir sind auch offen für die Wünsche der Kunden“, so Maatje.

Digitale Ausleihe nimmt zu

Und diese nehmen die Angebote der Bibliothek gerne an. Das zeige sich auch am Nutzerverhalten. Das Jahr 2018 sei ein erfolgreiches Ausleihjahr gewesen, weiß Maatje zu berichten. Besonders die digitale Ausleihe nehme zu. Hierbei laden sich die Kunden die Bücher auf ihr Tablet, Smartphone oder den E-Book-Reader herunter und lesen diese dann auf dem Bildschrim. Nach Ablauf der Ausleihzeit ist die Datei einfach nicht mehr aufrufbar. Die Rückgabe fällt weg, ebenso entfallen etwaige Mahngebühren. Der Weg in die Bibliothek ist also nicht mehr nötig.

Im Wandel der Zeit: Ein Ort der Begegnung mit mehr als nur Büchern

Ausleihen in Eigenregie: Bibliothekarin Karin Maatje zeigt, wie es funktioniert. © Marcel Drawe

Beliebter Ort zum Lernen

Und doch finden ihn immer noch genug Besucher: Denn die Bibliothek wird nicht nur zum Ausleihen genutzt. Auch als Lernort, Aufenthaltsraum oder sogar zum Schreiben von Bewerbungen an bereitsstehenden Rechnern ist sie beliebt. „Besonders vor dem Abitur ist hier viel los. Schüler treffen sich zum gemeinsamen Lernen und zum Austauschen“, sagt Maatje.

Bewegungsmelder am Eingang zeigen auf, dass die Stadtbibliothek inzwischen deutlich mehr Besucher als Mediennutzer anzieht. Diese wachsende Bedeutung als ein sogenannter „dritter Ort“ jenseits von Zuhause und Schule oder Arbeitsplatz will Unna auch in der nun vorgelegten Kulturentwicklungsplanung Rechnung tragen. Allerdings fand sich dieser Gedanke auch schon im ZIB-Konzept, das die inhaltliche Grundlage für den späteren Bau des Hauses auf dem Brauereigelände gebildet hat.

Lange Nacht der Bibliothek am Freitag

Das macht die Bibliothek im ZIB auch 111 Jahre nach ihrer Gründung zu einem Ort der Begegnung. Für Freitag, 20. September, lädt sie zur Geburtstagsfeier ein – gemeinsam mit der Volkshochschule, die 100-jähriges Bestehen feiert. Ein ausgefeiltes Programm mit Mitmachaktionen, Live-Musik und Poertry-Slam sollen die passende Unterhaltung für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bieten. Außerdem gibt es Essen und Trinken zu kleinen Preisen. Das Programm beginnt um 14 Uhr und endet um 22 Uhr. An diesem Tag hat die Bibliothek bis 22 Uhr geöffnet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Städtepartnerschaft

Klassenunterschied zwischen Künstlern und Rathaus-Delegation: Das sind die Gründe

Hellweger Anzeiger Literatur

Erst die Kinder, dann Erwachsene: Ulli Potofski stellt seine Bücher heute in Unna vor

Hellweger Anzeiger Einbruch

Schrott-Container an der Viktoriastraße in Unna durchwühlt: Polizei fasst Täter vor Ort

Meistgelesen