Polizeieinsatz: Betrunkene Frau greift Besatzung eines Rettungswagens an

dzMassen-Nord

In der Erstaufnahmeeinrichtung in Massen-Nord hat es am Dienstagabend einen Vorfall mit einer betrunkenen Frau gegeben: Sie hat Rettungskräfte attackiert und bespuckt. Die Polizei musste eingreifen.

Massen

, 23.09.2020, 13:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Rettungskräfte brauchten am Dienstagabend (22. September) in Unna Polizeischutz vor einer Patientin. Die Frau war betrunken, sie hat die Besatzung eines Rettungswagens geschlagen, getreten und bespuckt.

Der Einsatz an der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE), den die Polizei und die für die EAE zuständige Bezirksregierung Arnsberg am Mittwoch bestätigten, ereignete sich gegen 20.20 Uhr. Die Frau ist eine Bewohnerin der EAE. Sie war an dem Abend bei der Rückkehr zur Einrichtung so stark alkoholisiert, dass sie an der Eingangspforte stürzte. Ein Rettungswagen wurde bestellt. Dessen Besatzung sei dann von der Patientin tätlich angegriffen worden, mit Schlägen, Tritten und Bespucken, berichtete die Polizei.

Frau wurde ins Krankenhaus gebracht

Die Polizei wurde daraufhin zur Unterstützung gerufen und sei schnell vor Ort gewesen, so Stein. Die Frau sei dann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden, wobei der Streifenwagen die Fahrt begleitet habe. Die Betrunkene habe sich im Krankenhaus beruhigt und sei dort geblieben.

Möglicherweise Anzeige wegen Körperverletzung

Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes sind bei dem Vorfall nicht schwer verletzt worden. Sie seien dienstfähig geblieben, berichtete Stein nach Rücksprache mit der Unnaer Feuer- und Rettungswache. Allerdings werde dort überlegt, gegen die Frau Anzeige zu erstatten. Stein: „Es steht eine Körperverletzung im Raum.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schulen
Mit Jacke im Klassenraum: Stoßlüften behindert laut Schülern und Lehrern den Unterricht
Hellweger Anzeiger Gegendarstellung
Gegendarstellung zu „Chef-Anästhesist Kelbel nicht mehr im Katharinen-Hospital tätig“
Meistgelesen