Benefizkonzert zugunsten der Stadtkirche Unna erlöst mehr als 7000 Euro

dzSpendenübergabe

Für die kostspielige Sanierung der sturmgeschädigten Stadtkirche Unna wird jeder Euro benötigt. Die enorme Spendenbereitschaft wird auch durch den Erlös des Benefizkonzertes im Mai bestätigt.

Unna

, 12.06.2019, 14:52 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Kirchenbänke waren am 19. Mai fast komplett gefüllt, als fünf Chöre zum gemeinsamen Benefizkonzert zugunsten der sanierungsbedürftigen Stadtkirche baten. Die Resonanz und die Spendenbereitschaft der Menschen hat die Organisatoren überwältigt.

Gesamterlös aus Eintrittsgeld und Kollekte beträgt 7400 Euro

Einen Gesamterlös von rund 7400 Euro konnte Pfarrerin Barbara Dietrich am Mittwoch aus den Händen von Hannelore Höft, Bettina Großebüter, Vorsitzende des Musikvereins, und Pfarrer im Ruhestand Heinz-Josef Löckmann als Vertreter des Kirchenchors St. Katharina entgegennehmen.

Die Idee, für die durch den Sturm Friederike im Januar 2018 arg in Mitleidenschaft gezogene Stadtkirche ein Konzert zu geben, ergab die Ironie des Schicksals: Dieselben fünf Chöre hatten wegen eben jenes Schadens ihr damaliges Benefizkonzert für das neue Hospiz in die Katharinenkirche verlegen müssen.

»Es war überwältigend. Wir hatten Tränen in den Augen.«
Pfarrerin Barbara Dietrich

Danach hieß es spontan: „Wir spielen jetzt auch ein Konzert für unsere Stadtkirche“, erinnert sich Hannelore Höft, Kantorin der Stadtkirche. Nach einem guten Vierteljahr Proben stand das Programm. „Es war überwältigend, wir hatten Tränen in den Augen“, schildert Barbara Dietrich ihre Eindrücke von dem Konzert in der Stadtkirche.

Das tolle Zeichen bürgerlichen Engagements lobten alle Organisatoren. An Eintrittsgeld kamen allein 6476 Euro zusammen. Was noch mehr beeindruckte: Am Ausgang warfen die Konzertbesucher nochmals 950 Euro in die Klingelbeutel.

Rund 300.000 Euro Privatspenden sind bisher eingegangen

Sowohl der Verein zur Erhaltung der Stadtkirche als auch die Kirchengemeinde haben bislang jeweils rund 150.000 Euro an Privatspenden eingenommen. „Eine Million Euro fehlt noch“, so Barbara Dietrich. Weil die öffentlichen Förderzuschüsse vorerst ausgereizt sind, könne diese Summe ausschließlich von privaten Gebern kommen.

Mit Blick auf die hohe Spendenbereitschaft in Frankreich nach dem Notre-Dame-Brand frozzelt die Pfarrerin: Auch die Millionäre aus Unna dürften sich durchaus bei ihr melden. Aber auch kleinere Gaben, etwa durch den Kauf der Wohlfahrtsbriefmarke, die man unter anderem in der Stadtkirche und beim Hellweger Anzeiger erwerben kann, sind willkommen.

Jetzt lesen

Benefizkonzert in der Stadtkirche hatte 170 Mitwirkende

Beteiligt an dem Konzert, das 170 Mitwirkende hatte, waren Solistin Rebecca Engel (Mezzosopran), Sebastian Höft (Trompete), der KonzertChor Unna, der Kirchenchor St. Katharina, die Philipp-Nicolai-Kantorei Unna, der Posaunenchor Unna und das ensemble tibicinium. Angelika Hillebrand, Hermann Kruse, Johanna Langenberg und Hannelore Höft hatten die musikalische Leitung.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Stadtverwaltung
Die „Bauverhinderungsbehörde“ bringt Bürgermeister Werner Kolter in Rage
Hellweger Anzeiger Evangelische Stadtkirche
Unnas Wahrzeichen in guten Händen: An der Stadtkirche arbeitet Deutschlands bester Steinmetz
Hellweger Anzeiger Straßennamen
Keine Ehre, sondern Mahnung: Zusatzschilder für belastete Straßennamen hängen