„Bekannter Juwelier“ aus Unna: So ließ sich eine Seniorin über den Tisch ziehen

dzMutmaßlicher Betrug

Eigentlich sollte nur ein alter Tisch den Besitzer wechseln – am Ende gab die Seniorin auch einen Teil ihres Schmucks her. Und wurde dabei vermutlich Opfer eines Betrügers.

Unna

, 16.01.2020, 10:04 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eigentlich wollte die Frau einen alten Tisch verkaufen. Am Ende gingen Schmuckstücke über eben diesen Tisch – und noch dazu ließ sich die 75 Jahre alte Seniorin offenbar sprichwörtlich über selbigen ziehen. Die Polizei sucht ein mutmaßliches Betrügerduo, von dem einer behauptete, ein bekannter Juwelier aus Unna zu sein.

Frau wollte eigentlich nur ihren Tisch verkaufen

Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag in der Gemeinde Nordkirchen, wie die Polizei im Kreis Coesfeld jetzt berichtete. Die Seniorin hatte per Zeitungsannonce nach einem Käufer für einen alten Esstisch gesucht – und tatsächlich meldete sich auch jemand auf ihr Angebot, der kurz darauf zu der Frau nach Hause kam. Vermutlich von Anfang an mit bösen Absichten im Sinn.

Jetzt lesen

Denn kurz nach der Kaufvereinbarung zeigte der Mann plötzlich Interesse an wertvollem Schmuck, gab an, ein bekannter Juwelier aus Unna zu sein.

Vermeintlicher Fachmann bot 100 Euro für angebliche Fälschungen

Die Frau holte zwei Armbanduhren, eine Goldkette und eine Taschenuhr – und ließ sich davon überzeugen, dass es sich bei den Armbanduhren und der Goldkette um Fälschungen handele. Trotzdem bot der Mann ihr 100 Euro dafür an. Ein fragwürdiger Deal, auf den die 75-Jährige sich einließ – im Nachhinein aber sicher ist, Opfer eines Betrügers geworden zu sein. Sie erstattete deshalb Anzeige bei der Polizei.

Korpulent und graues, lichtes und nach hinten gegeltes Haar

Die sucht deshalb nun nach dem Verdächtigen. Ob er wirklich aus Unna kommt, ist freilich unklar. Er fuhr aber mit einem silberfarbenen Mercedes vor, an dem ein UN-Kennzeichen angebracht war. Er soll 40 bis 50 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß gewesen sein. Die Frau beschrieb ihn der Polizei zufolge als korpulent mit grauem, lichtem und nach hinten gegeltem Haar. Er trug demnach einen dunkelroten Pullover, eine schwarze, hüftlange Stoffjacke und eine braune Hornbrille. Er sprach vermutlich mit einem leichten, osteuropäischen Akzent.

Ein zweiter Verdächtiger wartete im Auto

Zudem soll der mutmaßliche Betrüger nicht alleine unterwegs gewesen sein. Auf dem Beifahrersitz des Mercedes saß ein zweiter Mann, der um die 18 Jahre alt gewesen sein und dunkles, gestuftes Haar getragen haben soll.

Die Polizei Lüdinghausen bittet um Hinweise auf Personen, auf die die Täterbeschreibung passen könnte, und nimmt diese unter Tel. (0 25 91) 79 30 entgegen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bahnverkehr
Streik unterbrochen: Eurobahn will ab Montag wieder mehr Züge durch Unna schicken
Hellweger Anzeiger Parkplätze für Pendler
Planungen für besseres Parken am Bahnhof Lünern dauern noch mindestens bis 2021
Hellweger Anzeiger Neue Pflegeausbildung
Die Diakonie bildet keine reinen Altenpfleger mehr aus: Jetzt sind Generalisten gefragt
Hellweger Anzeiger Kultur
Zwischen Comedy und politischem Kabarett: Özcan Cosar begeistert in der Stadthalle Unna
Hellweger Anzeiger Baustellen
Störungen im Verkehr: Stadt Unna stopft letzte Löcher zwischen Verkehrsring und Morgentor