Das Hofgelände hinter dem Teppichland könnte für 400.000 Euro den Eigentümer wechseln – wenn das Gericht den Widerspruch des Alteigentümers zurückweist.
Das Hofgelände hinter dem Teppichland könnte für 400.000 Euro den Eigentümer wechseln – wenn das Gericht den Widerspruch des Alteigentümers zurückweist. © Udo Hennes
Gericht

Befangenheitsantrag im Verfahren um „B1-Öhrchen“ an der Morgenstraße

Auch für die hintere Hälfte des „B1-Öhrchens“ an der Morgenstraße gibt es einen Kaufinteressenten. Die Insel in der Zufahrtschleife zur Bundesstraße könnte somit zwei neue Eigentümer bekommen.

Nach dem Verkauf der ehemaligen Teppichland-Immobilie an der Morgenstraße scheint es nun auch für das „Hinterland“ eine Entwicklung zugeben. Das Hofgelände dort war in einer Zwangsversteigerung des Amtsgerichtes Unna aufgerufen worden. Und zumindest fand sich dort ein Interessent.

Zuschlag wohl frühestens im Dezember

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.