Baustraße in der Uelzener Heide in Unna wird definitiv kein Radweg

dzKortelbach

Wenn die Arbeiten des Lippeverbandes in der Uelzener Heide abgeschlossen sind, wird die dort angelegte Baustraße bestehen bleiben - aber nicht als Radweg.

Unna

, 12.12.2018, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hinter dem Kreistierheim beginnt derzeit eine Straße, die bei Radfahrern Begehrlichkeiten weckt: Führt sie doch vom Alleenradweg Königsborn-Welver bis zum Ginsterweg nahe der Stadtbetriebe und schafft damit eine Verbindung abseits des Straßenverkehrs durch das Naturschutzgebiet Uelzener Heide.

Doch die Straße befahren schwere Baustellenfahrzeuge. Sie dient der Erschließung der Baustelle rund um die Sanierung des Kortelbaches. Der Lippeverband arbeitet hier daran, das Frischwasser des Kortelbaches vom Schmutzwasser zu trennen - und damit die Arbeiten, die durch die Stadtbetriebe in der Innenstadt Unnas begonnen wurden, fortzusetzen.

Wenn die Arbeiten abgeschlossen, also das Schmutz- vom Frischwasser getrennt ist, soll die Straße erhalten bleiben. Doch anders als bereits im Frühjahr von der fraktionslosen Ratsfrau Bärbel Risadelli gefordert, wird die Straße nicht für Radfahrer nutzbar sein.

Straße wird zum Wirtschaftsweg

„Die Baustraße wird nach Abschluss der Arbeiten als Wirtschaftsweg erhalten bleiben“, erklärte der technische Betriebsleiter der Stadtbetriebe, Ferdinand Blex, den Mitgliedern des Betriebsausschusses am Dienstag. Der Weg werde weiterhin gebraucht, um das große Stauraumkanalwerk, das unterirdisch angelegt wurde, jederzeit erreichen zu können.

„Der Wunsch der Grundstückseigentümer war von Anfang an, dass dort kein Weg entsteht, der für die Öffentlichkeit nutzbar ist“, so Blex. Daher werde der Weg auch mit einem Tor verschlossen und klar als Wirtschaftsweg gekennzeichnet.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bewaffneter Raubüberfall
Überfall auf Friseursalon: Mit Pistole am Kopf Sorgen ums Hündchen gemacht