Müll-Streit beigelegt: Bauern machen wieder mit bei Aktion „Saubere Landschaft“ in Lünern

dzMüllsammlung

In Lünern ist Müll-Frieden eingekehrt. Nach dem Streit um ein Durchfahrtverbot im vergangenen Jahr machen die örtlichen Landwirte jetzt wieder mit bei der Aktion „Saubere Landschaft“.

Lünern

, 02.03.2020, 15:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Besonders in den ländlichen Ortsteilen ist die Aktion „Saubere Landschaft“ eine seit Jahren gepflegte Frühjahrstradition. In Lünern aber hatte es im vergangenen Jahr Streit mit wichtigen Partnern für diese Initiative gegeben: Bauern stellten keine Traktorgespanne mehr zur Verfügung. Hintergrund war eine Auseinandersetzung um ein Durchfahrtverbot für die Straße Vor dem Holz gewesen: Die Landwirte hatten sich benachteiligt gesehen und sich aus Protest aus der Abfallsammelaktion zurückgezogen.

Termin

Aktion „Saubere Landschaft“ in Lünern und Stockum

  • Samstag, 7. März, ab 9.30 Uhr, Treffpunkt Feuerwehr
  • Handschuhe, Warnwesten, Müllsäcke und Greifzangen werden gestellt, wer kann, sollte aber einen Eimer mitbringen
  • Abschluss mit Erbsensuppe gegen 12.30 Uhr

Jetzt herrscht wieder Frieden im Dorf. Die örtlichen Landwirte würden für die Müllsammlung an diesem Samstag, 7. März, fünf Traktoren zur Verfügung stellen, kündigte Ortsvorsteherin Anja Kolar an. „Das freut mich.“ Sie berichtet, dass die Interessengemeinschaft der Lünerner Vereine sich im Vorfeld Gedanken über einen Plan B gemacht habe, also eine Sammlung ohne die Bauerngespanne mit großen Anhängern.

Sammeln ohne Bauern schwierig

Aber aufgrund der örtlichen Verhältnisse sei eine solche Lösung eine schlechtere. „Hier ist alles weit auseinander gezogen.“ Die Sammlung beschränke sich eben nicht nur auf den Dorfkern. Ein Großteil der Freiwilligen schwärme in die Außenbereiche aus. „Und ich weiß, wie schwer diese Tüten werden, wenn man sie nicht zwischendurch mal ausleeren kann.“

So habe sie das Gespräch mit den örtlichen Landwirten gesucht und diese hätten sich bereit erklärt, wieder mitzumachen.

OGS-Gruppe fährt auf Traktor mit

Einer der Traktoren werde extra für die Kinder der Lünerner OGS zur Verfügung gestellt, so Kolar. „Das freut uns ganz besonders.“ Gemeinsam mit Betreuungskräften würden sich die Kinder an der Müllsammlung beteiligen. „Es ist gut, wenn wir bei dieser Aktion die Jüngsten mitnehmen können“, meint die Ortsvorsteherin.

Sie hofft nun auf insgesamt viele Teilnehmer, die die „Landschaft rund um unsere Dörfer von den Hinterlassenschaften einer ,Wegwerfgesellschaft‘ befreien“. Der Bedarf ist vorhanden. Rund um Lünern ist wie in anderen Orten zuhauf Weggeworfenes zu finden, vom ausgetrunkenen Kaffeebecher bis zum ausgedienten Elektrogerät.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landwirtschaft
„Ganz Massen-Nord erstickt in Gülle“: Unnaerin beschwert sich über massiven Gestank
Hellweger Anzeiger Unnalieferts.de
Bei Zurbrüggen wird die Krise zum Wachstumsbeschleuniger für den Online-Shop
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
Trotz Coronavirus: Viele Eisdielen sind wieder geöffnet – mit Sicherheitsvorkehrungen