Darum kaufen Menschen in Unna einen Bademantel für ihren Hund

dzGeschäftsidee

Carola Zurlutter (48) aus Unna verkauft Bademäntel für Hunde. Für viele klingt das zunächst skurril. Wie sie verrät, handelt es sich dabei aber weniger um ein Wellness-Outfit für das Tier.

Unna

, 18.08.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Carlotta Zurlutter verkauft Hunde-Bademäntel. Ihre Kunden kaufen das tierische Mode-Accessoire vor allem aus praktischen Gründen: Wenn der Vierbeiner nach einem Spaziergang (pudel)nass geworden ist, legt Herrchen oder Frauchen ihm den Mantel um. Nach einer Weile ist das Tier dann wieder trocken - und trägt im Optimalfall keinen Dreck ins Auto oder in die Wohnung.

Aus „Putz-Faulheit“ entworfen

„Ich hatte die Idee, als ich vor knapp sieben Jahren vom Gassigehen wiedergekommen bin und der Hausflur mal wieder völlig eingesaut war“, sagt Zurlutter. „Aus Putz-Faulheit“, gesteht sie ein, überlegte sie sich schließlich eine Lösung, die auch für sie erstmal gewöhnungsbedürftig war: Sie nähte ihrem Hund einen eigenen Bademantel. Heute, sieben Jahre später, betreibt sie ihr eigenes Geschäft: Unter dem Namen „LottiLee“ verkauft sie selbstgenähte Bademäntel für Hunde. Und das Geschäft brummt. Die Nachfrage ist groß, wie sie verrät.

1700 Stunden Arbeit

Rund 1700 Hunde-Mäntel hatte sie seit 2012 unter der Nähnadel. Jedes einzelne Produkt stellt sie selbst her. Das bedeutet für sie viel Arbeit: Bei einer durchschnittlichen Nähzeit von etwas mehr als einer Stunde kommt sie nach sieben Jahren auf mindestens 1700 Stunden. Über den Daumen gepeilt hat die 48-Jährige, die hauptberuflich die Weltbild-Filiale in Unna leitet, folglich ganze 71 Tage an der Nähmaschine verbracht. In ihrem besten Produktionsjahr (2017) kommt Zurlutter auf insgesamt 348 Bestellungen (fast ein Exemplar pro Tag).

Darum kaufen Menschen in Unna einen Bademantel für ihren Hund

Mehr als 1700 Stunden saß Carola Zurlutter in den vergangenen sieben Jahren an der Nähmaschine. Fast alle individuellen Wünsche konnte sie bisher umsetzen. © Marcel Drawe

Nachthemd für erkrankte Boxer-Dame

Viel ausgemacht haben ihr die auftragsreichen Jahre aber nicht. An der Nadel ist sie nämlich nicht nur geschickt, sondern hat auch ziemlich viel Spaß. „Ich mag vor allem Dinge, die mich fordern“, erzählt sie. Und das kommt auch regelmäßig vor. Zu den ausgefalleneren Aufträgen zählt neben einem Nachthemd für eine an Arthrose erkrankte Boxer-Dame auch ein Ohrenschützer für einen verletzten Hund, der aus dem Ausland stammte: „Weil sein Ohr abgeschnitten wurde, regnete es ständig da rein. Die Besitzer baten mich dann darum, einen Ohrschützer anzufertigen“, schildert Zurlutter. Das seien allerdings Ausnahmen gewesen. Hauptsächlich produziere sie weiterhin Bademäntel.

Und das in allen Variationen. Jeder Kunde kann sich ein eigenes Exemplar entwerfen. Zurlutter setzt die Wünsche der Kunden um. Motivisch und farblich gibt es für sie fast keine Grenzen. Je nach Aufwand - und vor allem der Größe des Hundes - kostet ein Bademantel etwa 25 bis 35 Euro. „Das einzige, wo es schwierig werden kann, sind Vereins-Logos, dafür müsste ich Lizenzen kaufen. Das ist ziemlich teuer und lohnt sich nicht wirklich“, erklärt die 48-jährige Geschäftsfrau.

Darum kaufen Menschen in Unna einen Bademantel für ihren Hund

„Kalle" sucht sich seinen Stoff im Lager mitunter selbst aus. © Marcel Drawe

Eine Bestellung aus den USA

Die Bademäntel sind aber nicht nur in Unna begehrt. Rund 80 Prozent ihrer Lieferungen schickt sie in den Rest der Bundesrepublik - aber auch über deren Grenzen hinaus. Aus Österreich, Luxemburg und Dänemark stammt ein Großteil der Abnehmer ihrer Hunde-Mäntel. Ein Exemplar hat es sogar über den „großen Teich“ geschafft: Die weiteste Lieferung ging in die USA.

Trotz der steigenden Nachfrage plant Zurlutter keine Vergrößerung ihres Unternehmens. Als Haupteinnahmequelle soll der Betrieb nicht dienen: „Dazu müsste ich die Preise anheben. Und außerdem soll es für mich ein Hobby bleiben. Nur dann habe ich Spaß bei der Sache.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mode aus Unna

„My Truck“: So mischt eine Lkw-Werkstatt aus Unna den deutschen Modemarkt auf

Hellweger Anzeiger Senioren-Wohngemeinschaft

Platz für 17 Wohneinheiten nicht nur für Senioren: Busch-Neubau in Lünern Ende 2020 fertig

Hellweger Anzeiger Kunstort Unna

Unnas vielfältige Kunstorte bringen die Menschen in Bewegung, nicht nur in die Innenstadt

Meistgelesen