Baby-Boom in Unna: Standesamt stellt besonders viele Geburtsurkunden aus

dzViele Januarbabys

Der Januar ist ein geburtenstarker Monat. Das stellt derzeit auch Unnas Standesamt fest und verzeichnet viele Anmeldungen von Neugeborenen.

Unna

, 26.01.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Unnaer Standesamt hat derzeit mit Personalknappheit zu kämpfen. Umso stressiger ist es für die Mitarbeiter, dass sie derzeit viele Geburtsurkunden ausstellen müssen. „Wir verzeichnen einen regelrechten Baby-Boom“, heißt es aus dem Standesamt. Auffällig viele Eltern würden derzeit die Geburt ihres Nachwuchses anmelden.

Jetzt lesen

Das Katharinen-Hospital bestätigt auf Anfrage der Redaktion mehr Geburten als noch im verganenen Jahr zum selben Zeitpunkt: „Während wir 2019 bis zum 22. Januar 67 Babys entbunden haben, liegen wir dieses Jahr schon bei 80 Neugeborenen.“ Außerdem stünden noch vier Schwangere kurz vor der Entbindung, so Pressesprecher Jan Schneider.

Januar besonders geburtenstark

Der Januar sei aber generell ein geburtenstarker Monat, wie Christine Falk vom Geburtshaus Unna weiß. Auch dort herrscht Hochbetrieb: „Etwa ein Drittel der Frauen, die bei uns entbinden wollen, können wir nicht annehmen“, sagt Falk. In der außerklinischen Einrichtung seien diesen Monat bereits acht Entbindungen erfolgt, außerdem habe es fünf Hausgeburten gegeben.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Buchvorstellung
Neuer Gedichtband der Unnaerin Barbara Tillmanns steht im Regal „Besonderes“ bei Hornung
Hellweger Anzeiger Gewaltausbruch in Königsborn
Plötzlich Schlagstock gezückt: Unnaer (35) wird am helllichten Tag ins Gesicht geschlagen
Meistgelesen