B1 nach Unfall in Hemmerde voll gesperrt

dzDrei mutmaßlich Leichtverletzte

Es war ein schwerer Verkehrsunfall auf der B1 Höhe der Straße Zum Bröhl am Freitagabend gegen 19.15 Uhr, aber die Beteiligten scheinen Glück im Unglück zu haben. Sie wurden nur leicht verletzt.

Unna

, 24.01.2020, 20:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den Rettungskräften bot sich auf der Straße ein Trümmerfeld aus Metall- und Kunststoffteilen, die von den beiden beteiligten Fahrzeugen stammten. Eines lag im Feld abseits der Straße, das andere lag im Straßengraben. Dazwischen befanden sich rund 100 Meter.

Fahrzeuge landen abseits der Straße in Feld und Böschung

Ein Dacia-Fahrer hatte aus der Straße Zum Bröhl kommend die B1 in südlicher Richtung überqueren wollen und hatte dabei einen Opel in Fahrtrichtung Werl übersehen. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß, wodurch die Fahrzeuge über die Straße geschleudert wurden. Der Dacia wurde auf der Fahrerseite komplett eingedrückt, rutschte einen Abhang hinunter und blieb auf dem gegenüberliegenden Acker liegen und auch der Opel stoppte erst abseits der Straße.

B1 während Rettungsmaßnahmen voll gesperrt

Die Feuerwehr Siddinghausen rückte ebenso aus wie der Rettungsdienst, der die drei Verletzten in Krankenhäuser brachte. Dem ersten Anschein nach erllitten alle Beteiligten einen Schock. Die B1 wurde für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die anschließende Fahrbahnreinigung voll gesperrt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus rückt näher an den Kreis Unna: „Wird uns schneller ereilen, als uns lieb ist“
Hellweger Anzeiger Eishalle Unna
„Unna braucht Eis“ distanziert sich von steigenden Kosten für die Eishalle Unna
Meistgelesen