Austausch zwischen Geschiedenen

13.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Unna. Menschen, die sich in einer Trennungs- und Scheidungssituation befinden, sollen nun die Möglichkeit bekommen, sich in einer Selbsthilfegruppe in Unna auszutauschen: Eine Selbsthilfegruppe ist in Planung.

Eine Trennung oder Scheidung führt oft zu einschneidenden Veränderungen. Die gewohnten sozialen Verhältnisse geraten aus den Fugen und zwingen die Betroffenen zur Bewältigung und zu einer neuen Lebensplanung. Dies kann besonders bei Beziehungen der Fall sein, die über viele Jahre hinweg verbindliche Strukturen und gemeinsame soziale Netzwerke aufgebaut haben. Auch im Hinblick auf die gemeinsamen Kinder bedeutet dies für Eltern, tragfähige Lösungsmodelle anzustreben, die das Wohl der Kinder in den Fokus setzen. Aber auch das persönliche Selbstwertgefühl kann darunter leiden, denn widersprüchliche Gefühle wie Erleichterung, aber auch Trauer, Wut und Angst können zu Selbstzweifel führen. All dies wirkt sich belastend und beeinträchtigend aus.

Um diese herausfordernde Situation nicht allein meistern zu müssen, ist auf Initiative einer Betroffenen eine Gruppe in Planung, die sich diesem Thema annimmt. Denn der Austausch und die Hilfe untereinander können Unterstützung bieten und den Weg einer Neuorientierung ebnen. Bei spezifischen Fragestellungen können Fachleute hinzugezogen werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfeuerwehr Unna

Der neue Imagefilm der Jugendfeuerwehr Unna: Ehrenamt ist auch etwas für junge Menschen

Hellweger Anzeiger Evangelische Stadtkirche

Schutz vor dem Wasser: Der gemauerte Turm der Stadtkirche ist künftig 35 Zentimeter höher

Meistgelesen