Mühle Bremme: Ten Brinke muss das Parkhaus noch einmal schließen

Redakteur
An den Auf- und Abfahrten des Parkhauses zur „Neuen Mühle“ sind nach der Eröffnung des Einkaufszentrums Mängel aufgefallen, die nun noch ausgebessert werden sollen. Investor Ten Brinke nimmt die Anlage daher zeitweilig vom Netz.
An den Auf- und Abfahrten des Parkhauses zur „Neuen Mühle“ sind nach der Eröffnung des Einkaufszentrums Mängel aufgefallen, die nun noch ausgebessert werden sollen. Investor Ten Brinke nimmt die Anlage daher zeitweilig vom Netz. © Privat
Lesezeit

Drei Monate nach der Eröffnung des neuen Einkaufszentrums im Norden der Unnaer Innenstadt muss das Parkdeck der „Neuen Mühle“ noch einmal vom Netz genommen werden. Wie Investor Ten Brinke über die Stadt Unna mitteilt, seien Ausbesserungsarbeiten an der Zufahrt nötig. Betroffen seien sowohl die Auf- als auch die Abfahrtsrampe.

Der Investor versucht, diese Arbeiten bestmöglich in die Zeiten zu legen, in denen die Geschäfte des Einkaufszentrums ohnehin geschlossen sind. Zwar soll das Parkdeck im Betrieb der Stadttochter WBU rund um die Uhr zur Verfügung stehen, aber dass die Kunden von Edeka, Rossmann und Deichmann eine wichtige Nutzergruppe darstellen, ist wohl anzunehmen.

Geschlossen bleibe das Parkhaus nun am Samstag, 8. Oktober, ab etwa 17 Uhr und am Tag darauf. Vorarbeiten liefen schon am Freitag an, ließen das Parkhaus für die Besucherinnen und Besucher aber noch nutzbar. Am Samstagnachmittag könne die ebenerdige Fläche vor dem Edeka-Markt sowie die

Anlieferungszone des Supermarktes ab 17 Uhr als Parkfläche genutzt werden. Ein Parkeinweiser werde den Verkehr vor Ort regeln. Am Montag, 10. Oktober, sollen die Arbeiten beendet und das Parkhaus wieder voll nutzbar sein. Das Parkhaus der „Neuen Mühle“ ist über die Zufahrt vom Ring zu erreichen. Es hat 316 Autostellplätze auf zwei Etagen, darunter acht Eltern-Kind-Stellplätze, vier E-Mobilitätsstellplätze und sechs Behindertenstellplätze.