An der Erstaufnahmeeinrichtung in Massen kam es erneut zu einem Polizeieinsatz im Zusammenhang mit der angeordneten Quarantäne. © Michael Neumann
Coronavirus

„Aufstand“ gegen Quarantäne in Massener Flüchtlingsunterkunft

Die Corona-Quarantäne in der Massener Flüchtlingsunterkunft durchzusetzen, bleibt eine Herausforderung. Erneut gab es einen Polizeieinsatz, weil der Sicherheitsdienst der Lage nicht Herr wurde.

Augenzeugen berichteten von einer „wütenden Meute“, die sich mit Gewalt in Freiheit kämpfen wollte, und auch der Begriff eines „Aufstands“ machte schnell die Runde. Die Polizei sei sogar mit einer Hundertschaft angerückt, um diesen Aufstand niederwerfen zu können.

Kreispolizeibehörde leistet Amtshilfe

Besondere Strategie zur Beruhigung

Quarantäne um anderthalb Wochen verlängert

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.