Firmenlauf in Unna will wieder 5000 Aktive auf die Strecke bringen

dzGesundheitsvorsorge

Diesem Tag fiebern die Angestellten vieler Unternehmen schon entgegen: Am 14. Mai findet der 16. AOK-Firmenlauf in Unna statt. Beim kreisweit größten Laufevent geht es nicht um Zeiten.

Unna

, 20.01.2020, 15:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ab jetzt dürften sich in vielen Betrieben im Kreis Unna und der Region wieder Gruppen bilden, die sich gemeinsam auf den Firmenlauf am Donnerstag, 14. Mai, vorbereiten. Denn für die 5,5 Kilometer lange Strecke wollen die Teilnehmer fit sein.

„Deswegen ist der Firmenlauf eigentlich auch keine Tagesveranstaltung mehr, sondern ein Veranstaltung über Monate“, sagt Wolfgang Heese, AOK-Teamleiter Vertrieb.

„Wir wollen die Menschen aus Unna und Umgebung gemeinsam in Bewegung bringen – für mehr Fitness, Ausdauer und Teamgeist. Denn wenn Kolleginnen und Kollegen gemeinsam laufen, sorgt das für Spaß und ein gesundes Betriebsklima“, erklärt Heese.

Training

Angebot der Laufsportfreunde Unna

Wer sich den Einstieg nicht allein zutraut, dem hilft das Warmlauf-Angebot mit den Laufsportfreunden Unna. Ab dem 7. April können Laufanfänger dienstags und donnerstags, jeweils um 18.15 Uhr, das kostenlose Training im Unnaer Bornekamp nutzen. Infos und Anmeldung unter www.lsf-unna-2000.de.

Nach aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts sind heute 62 Prozent der Männer und 47 Prozent der Frauen übergewichtig. Fast jeder fünfte Erwachsene ist inzwischen stark übergewichtig (adipös).

Zu wenig Bewegung im Alltag, kein Sport, Stress und zu wenig Schlaf sorgen dafür, dass sich der Kalorienüberschuss als Fett im Körper ablagert. Die AOK will da ein Stück weit gegensteuern. Heese betont, dass der Lauf nur ein Baustein einer ganzen Palette von Angeboten der AOK für Unternehmen ist.

Teilnehmerzahl verfünffacht

Am 14. Mai werden erneut mehr als 5.000 Läuferinnen und Läufer an der Startlinie erwartet. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Werner Kolter übernommen. Seit der Geburtsstunde des AOK-Firmenlaufs Unna im Jahr 2005 hat sich die Teilnehmerzahl verfünffacht. Ziel ist es, die Zahl zu halten.

Eine deutliche Vergrößerung würde auch noch mehr Sicherheitsmaßnahmen erfordern. Schon jetzt sind fast 100 Helfer als Streckenposten, beim Auf- und Abbau oder an den Verpflegungsstationen im Einsatz.

Firmenlauf in Unna will wieder 5000 Aktive auf die Strecke bringen

Beim 16. Firmenlauf in Unna erwarten die Organisatoren Wolfgang Heese (AOK/rechts) und Marcus Hoselmann (Upletics) wieder mehr als 5000 Aktive. © Dirk Becker

Die 5,5 Kilometer lange Laufstrecke ist sowohl für Hobbysportler als auch für Laufanfänger geeignet. Die Zeit wird deshalb nicht gestoppt, betont Upletics-Geschäftsführer und Veranstalter Marcus Hoselmann. Ohnehin ist der Lauf längst auch eine Party. Viele Akteure verkleiden sich sogar, manche laufen in Dienstkleidung. Und am Rande der Strecke durch die City und den Bornekamp gibt es viele Menschen, die die Läufer anfeuern.

Party nach dem Lauf

Start des Firmenlaufes ist um 19 Uhr auf dem Rathausplatz in Unna. Am Ende des Feldes gehen die Walkerinnen und Walker auf die Strecke. Nach dem Lauf findet ab 20 Uhr die beliebte After-Run-Party mit flotten DJ-Sounds statt. Hier können die Läuferinnen und Läufer den Abend bis 22 Uhr ausklingen lassen.

Die Startgebühr beträgt 9,90 Euro. Davon werden nicht nur die Kosten der Veranstaltung bestritten. Ein Teil der Startgebühren wird für gemeinnützige Zwecke im Kreis Unna gespendet. Somit laufen alle Aktiven nicht nur für das Betriebsklima und die eigene Gesundheit, sondern zusätzlich für die gute Sache.

Anmelden können sich die Teams ab sofort online unter www.aok-firmenlauf-unna.de. Dort finden Interessierte alle Informationen rund um den Lauf. Anmeldeschluss ist am 23. April 2020. Nachmeldungen sind an den Abholtagen der Startunterlagen sowie am Veranstaltungstag möglich.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus rückt näher an den Kreis Unna: „Wird uns schneller ereilen, als uns lieb ist“
Hellweger Anzeiger Eishalle Unna
„Unna braucht Eis“ distanziert sich von steigenden Kosten für die Eishalle Unna
Hellweger Anzeiger Flüchtlinge
Streit um Flüchtlingskinder eskaliert in der Politik: SPD wirft CDU „Unmenschlichkeit“ vor