Die Bagger arbeiten auf Hochtouren: Spätestens Ende November sollen die ehemaligen Gebäude der Anne-Frank-Realschule verschwunden sein. Viel Zeit für Nostalgie bleibt da nicht.

Königsborn

, 09.10.2019, 12:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Thomas, Giuseppe, Andre, Nadja und Heidi. Wer genau hinsieht, kann die Namen noch immer gut erkennen: Aus roten Mosaiksteinchen sind die Schriftzüge auf einer Wand des Schulgebäudes verewigt. „23.7.1980“ steht daneben, ebenfalls aus Mosaiksteinchen. Es sind stumme Zeugen aus einer längst vergangenen Schulzeit. Denn in wenigen Wochen wird die Anne-Frank-Realschule für immer Geschichte sein.

Jetzt lesen

Stück für Stück werden seit einigen Wochen die Gebäude der ehemaligen Anne-Frank-Realschule abgetragen. Mit dem Bagger vorfahren und alles einreißen - so einfach geht das allerdings nicht. „Das ist hier ein bisschen wie bei Aschenputtel“, erklärt Polier Gernot Lacroix, „wir sortieren die Baustoffe in verschiedene Haufen, damit sie getrennt voneinander entsorgt werden können.“

Mit Video und Fotos: Anne-Frank-Realschule wird abgerissen - und damit auch Schülerkunst

Dieses Mosaik befindet sich an der Außenwand der Aula - bald wird es verschwunden sein. Offenbar wurde es 1980 von Schülern gestaltet. © Anna Gemünd

Mosaik an Schulwand

Wer kennt die Hintergründe?

  • Das Mosaik an der Außenwand der Aula der ehemaligen Anne-Frank-Realschule scheint von Schülern gestaltet worden zu sein, mutmaßlich im Sommer 1980. Das zumindest legen die Datumsangabe 23.7.1980 und die fünf Namen nahe, die in dem Mosaik zu lesen sind.
  • Wer kennt die Hintergründe dieses Mosaiks? Wir freuen uns über Hinweise auf die Künstler und die Entstehungsgeschichte. Melden Sie sich bei uns, gerne telefonisch unter (02303) 202-137 oder per Mail an unna@hellwegeranzeiger.de

Der wichtigste dieser Haufen ist gut zu erkennen: Mehrere weiße Pakete liegen aufeinander gestapelt auf dem Baufeld. Sie enthalten jene Bauteile, die mit Schadstoffen belastet sind. „Diese wurden unter Unterdruck entnommen und direkt im Gebäude verpackt“, beschreibt Robert Galant vom Kreis Unna das Verfahren, das ein Austreten der gefährlichen Stoffe verhindert. Erst auf einer speziell dafür ausgestatteten Deponie werden die weißen Pakete wieder geöffnet und die belasteten Bauteile fachmännisch entsorgt.

Verschiedene Stahlarten, Beton, Holz, dazu diverse Fußbodenbeläge und Dämmmaterialien sortieren die Bauarbeiter derzeit auf der Baustelle. Was einst die Anne-Frank-Realschule bildete, wird auf diese Weise in viele Einzelteile zerlegt. Dazu zählt auch das Mosaik, das sich an der Außenwand der ehemaligen Aula befindet und von der Berliner Allee aus gut zu sehen ist. Spielende Kinder, Tiere, Luftballons und eine große Sonne sind aus Mosaiksteinchen an die Wand gebastelt worden. „Nach vielen Wochen Regen 30 Grad, Mittwoch, 23. 7. 1980“ ist in dem Mosaik zu lesen.

Video
Abbruch der Anne-Frank-Realschule in Königsborn

Nur wenige Meter weiter, zwischen dem Aula- und dem Haupttrakt der Schule wiegen sich die Schilfgräser in dem Wasserbecken im Wind. Das Becken, in dem bis vor wenigen Monaten noch die Skulptur „Seejungfrau“ stand, wird ebenfalls abgerissen beziehungsweise zurückgebaut. „Auf dem neuen Bildungscampus ist kein Becken vorgesehen“, sagt Robert Galant. Spätestens Ende November sollen die Gebäude komplett abgerissen sein. Dann beginnen die Vorbereitungen für den Neubau: Mithilfe des sogenannten „Rüttelstopfverdichtungsverfahrens“ wird dann der Baugrund verdichtet.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Abriss der Anne-Frank-Realschule in Königsborn

Die Gebäude der ehemaligen Anne-Frank-Realschule werden im Oktober 2019 abgerissen. Auf dem Gelände soll der neue Bildungscampus Königsborn entstehen.
09.10.2019
/
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd
© Anna Gemünd

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sponsorensuche

Unnas Innenstadt soll auch 2020 von der Blütenpracht üppiger Blumenkörbe geschmückt werden

Hellweger Anzeiger Königsborner JEC

Auch ohne Eissporthalle in Unna: Mädchen greifen beim Girls Day zum Schläger

Hellweger Anzeiger Umzug statt Zuzug

Rossmann ist der dritte Ankermieter im geplanten Einkaufszentrum auf Mühle Bremme

Meistgelesen