Kunstort Unna

Anne Deifuß setzt sich künstlerisch mit Wegwerfgesellschaft auseinander

Künstlerin Anne Deifuß stellt beim diesjährigen „Kunstort Unna“ gemeinsam mit anderen Kunstforderern Bilder und Objekte im Atelier Kunsttiegel aus, die unter anderem das Thema „Upcycling“ aufgreifen.
Zurück zu den Wurzeln in einer globalen Welt: Dieses Thema beschäftigt Künstlerin Anne Deifuß. © Udo Hennes

Malereien, Skulpturen und Zeichnungen rund um das Thema Upcycling – das gibt es beim „Kunstort Unna“ im Atelier Kunsttiegel auf dem Breitenbachgelände zu sehen. Die Künstlerin Anne Deifuß stellt dort gemeinsam mit den Kunstforderern Ilona Hetmann, Thomas Hugo und Christine Kind sowie Gastkünstler Urs Taverner aus der Schweiz aus.

Auch wenn die Künstler ganz unterschiedlich und mit verschiedenen Materialien arbeiten, findet sich das Motto „Reset“ des diesjährigen Kunstorts in allen Arbeiten wieder: „Bei uns geht es um die Rückbesinnung zur Natur, zu unseren Wurzeln“, sagt Anne Deifuß. „In unserer Zeit bedeutet Reset aber auch die Chance, die Schieflagen in der Natur und in unserem Konsumverhalten wieder ins Lot zu bringen.“

Werke aus Materialien der Wegwerfgesellschaft

Daher werden auch Werke zu sehen sein, die aus Materialien der heutigen Wegwerfgesellschaft entstanden sind. Die Künstler möchten dabei jedoch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger auftreten, sondern vielmehr zeigen, dass auch aus nicht mehr gebrauchten Dingen etwas Schönes entstehen kann.

Zusätzlich stellen Thomas Hugo, Christine Kind und Anne Deifuß einige Werke in den Vitrinen in der Passage zum Garten Mille Fiori aus.

Kunstort Unna 2021: Unnas Künstler, Museen und Galerien zeigen die Vielfalt der Kunst am Wochenende vom 10. bis 12. September. Wir stellen in loser Folge alle Kunstorte vor. Hier finden Sie unsere wachsende Übersicht: www.hellwegeranzeiger.de/schlagwort/kunstort-unna/ – und hier weitere Infos: www.kunstortunna.de

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.