Ungewöhnliche Beute: Ein Anhänger voller Zink gestohlen

dzDiebstahl

Ein ungewöhnlicher Diebstahl ereignete sich am Wochenende in Unna-Massen. Diebe stahlen einen Anhänger, der mit 23 Tonnen Zink beladen war. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Massen

, 11.11.2019, 15:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als der Fahrer einer belgischen Spedition am Sonntagabend, 10. November, gegen 19 Uhr seinen Auflieger abholen wollte, dürfte er erstaunt geblickt haben. Der Anhänger, den er am Samstag gegen 15 Uhr auf dem Seitenstreifen der Provinzialstraße in Unna abgestellt hatte, war weg – gestohlen mitsamt seines Inhaltes. Das waren mehr als 23 Tonnen Zink.

Polizei hofft auf Zeugen

Der Diebstahl muss eigentlich aufgefallen sein, weil im Tatzeitraum nur sehr wenige Lastwagen fahren dürfen. Die Täter müssen mit einer passenden Zugmaschine zum Tatort gekommen sein.

Die Polizei hofft daher auf Zeugen, die den Diebstahl beobachtet oder den Lkw gesehen haben. Hinweise nimmt die Wache Unna unter Tel. (02303) 9 21 31 20 oder -92 10 entgegen.

Mehrere Einsatzbereiche

Zink wird vor allem genutzt, um Metalle vor Korrosion zu schützen. Es ist häufig Bestandteil von Legierungen. Zink wird aber auch im Baugewerbe genutzt, in Gießereien und zur Herstellung von Batterien verwendet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bildungscampus
Spatenstich noch 2019: Auf 1100 Pfählen entsteht der Bildungscampus Königsborn
Hellweger Anzeiger Anti-Atomkraftbewegung
Proteste in Unna und weiteren NRW-Städten bremsen Atommülltransport nach Russland aus