Thomas Wiese war in Unna einmal ein Vorzeigeunternehmer als Chef des Aluwerks und des Reitsportzentrums in der Massener Heide. Mit dem Aluwerk streitet er inzwischen vor Gericht.
Thomas Wiese war in Unna einmal ein Vorzeigeunternehmer als Chef des Aluwerks und des Reitsportzentrums in der Massener Heide. Mit dem Aluwerk streitet er inzwischen vor Gericht. © Michael Neumann
Landgericht

Aluwerk Unna: Thomas Wiese bleibt draußen

Seit dem Bruch zwischen Thomas Wiese und dem Aluwerk laufen mehrere Gerichtsverfahren. Mit seinem Versuch, sich wieder ins Unternehmen einzuklagen, war der frühere Vorsitzende erfolglos.

Thomas Wiese gegen das Aluwerk, das Aluminiumwerk Unna gegen Thomas Wiese – die Aktiengesellschaft und der frühere Mehrheitsaktionär beklagen sich gegenseitig und zeigen sich dabei unnachgiebig. Ein zweites Verfahren geht nun in die nächsthöhere Instanz, also vor das Oberlandesgericht.

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.