Alarm in Unna-Massen: Schon wieder brennt ein Feld

dzFeuerwehreinsatz

Das Feuer an der Dortmunder Straße hat gezeigt, wie gefährlich ein Feldbrand sein kann. Am Freitag brannte wieder ein Feld in Massen – diesmal an der Eintrachtstraße.

Unna

, 26.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Robert Jergas war gerade auf dem Weg ins verdiente Wochenende, als er Rauch auf einem Feld an der Eintrachtstraße sah. Er tat genau das, was in einem solchen Fall zu tun ist. Er griff zum Handy und alarmierte die Feuerwehr.

Die rückte wenige Minuten später am Einsatzort an. Jergas war noch vor Ort und sah, wie die Einsatzkräfte schnell die Schläuche ausrollten und mit den Löscharbeiten begannen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Feldbrand an der Eintrachtstraße in Unna-Massen

An der Eintrachtstraße in Unna-Massen kam es am 26. Juli zum Brand eines Stoppelfeldes. Mit Unterstützung durch Landwirte löschte die Feuerwehr die Flammen.
26.07.2019
/
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann
Ein Stoppelfeld geriet am 26. Juli an der Eintrachtstraße in Unna-Massen in Brand.© Michael Neumann

Anders als beim Brand eines großen Feldes an der Dortmunder Straße am Dienstag gab es diesmal zum Glück keine unmittelbare Bedrohung für Wohngebäude. Auch die Fläche, auf der das Getreidefeld brannte, war mit etwa 1000 Quadratmetern kleiner. Es dürfte vor allem der schnellen Alarmierung zu verdanken sein, dass sich der Schaden in Grenzen hielt.

Fast jedes Feuer auf Feldern bedeutet für die betroffenen Landwirte einen wirtschaftlichen Verlust. Im aktuellen Fall war das anders. Der Landwirt hatte das Getreide schon abgeerntet, nur die Stoppel standen noch.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr dankte den Landwirten, die bei Feldbränden sofort kommen, Felder wässern und den Boden umpflügen. Das sei für die Feuerwehr im Einsatz eine große Hilfe.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit Video: Feldbrand

Der nächste Feldbrand: 300 Strohballen brennen in Afferde - Straßensperrung aufgehoben

Hellweger Anzeiger Keine Kameras an Bord

Warum die Feuerwehr keine Rettungsgassen-Blockierer an die Polizei meldet

Meistgelesen