Heute Beginn der Abrissarbeiten auf dem Mühle-Bremme-Gelände

dzInnenstadt

Die Mühle Bremme zeigt sich den Passanten im Umfeld so sichtbar wie seit vielen Jahren nicht, seit die Bäume auf dem Grundstück gerodet wurden. Bald aber wird sie verschwunden sein. Der Abbruch läuft an.

Unna

, 09.03.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf dem Gelände der alten Mühle Bremme laufen nun die Arbeiten für den Abbruch der Gebäude an. Der heutige Montag markiert offiziell den Beginn dieser Arbeiten. Von außen sichtbar werden sie im Verlauf der Woche. Zunächst werden die Arbeiter im Innern der Häuser zu tun haben.

Das über 12.000 Quadratmeter große Grundstück wird für den Bau eines neuen Einkaufszentrums freigeräumt. In den vergangenen Wochen waren schon die Bäume gefällt worden. Nun fallen der Reihe nach ein ehemaliges Wohnhaus, die Stallungen, das Produktionsgebäude im großen Turm und die Verwaltung des Mühlenbetriebs Carl Bremme. Lediglich die alte Villa an der Bahnhofstraße zwischen Verwaltung und Bahnlinie bleibt erhalten.

Der Abbruch erfolgt laut Entwickler Ten Brinke über die sogenannte „Knabbertechnik“, so dass die Gebäude langsam und kontrolliert abgetragen werden. Zunächst werden die Abbruchmassen auf dem Grundstück sortiert, separiert und fachgerecht entsorgt. Im Zuge der Abbrucharbeiten sind vorerst keine Beeinträchtigungen im öffentlichen Verkehr zu erwarten, da die meisten Abbruchmassen auf dem Grundstück gelagert werden. Im Spätsommer bis Herbst werden voraussichtlich die Arbeiten für den Hochbau beginnen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
In der Krise wachsen: Fernunterricht der Musikschule ermöglicht Freiheit und Eigenständigkeit