Abriss: Ex-Gaststätte und Bäckerei Meininghaus in Lünern weichen einer Senioren-WG

dzNeubauprojekt

In Lünern verschwindet ein Stück Dorfgeschichte. Der Abrissbagger hat die frühere Gaststätte und Bäckerei Meininghaus dem Erdboden gleich gemacht. Er schafft Platz für ein Stück Zukunft.

Lünern

, 09.09.2019, 16:50 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wenn Menschen alt werden, wollen sie ihre gewohnte Umgebung ungern verlassen. Deswegen wollen einige Senioren nicht in die Stadt ziehen, sobald sie den Alltag allein in ihren eigenen vier Wänden nicht mehr bewältigen können oder wollen. Vor diesem Hintergrund entstehen inzwischen auch im ländlichen Raum Wohnprojekte für Senioren. Und in Lünern tut sich jetzt auch etwas: An der Lünerner Bachstraße plant der Pflegedienst Busch eine Senioren-Wohngemeinschaft. Es entsteht Wohnraum für zwölf ältere Menschen.

Jetzt lesen

Über 100 Jahre Tradition im Dorf

Zum Ort des Geschehens werden manche der künftigen Bewohner vermutlich noch eine besondere Beziehung haben. Das Haus Meininghaus an der Lünerner Bachstraße war die letzte Gaststätte in Lünern. Es war ein Familienbetrieb mit rund 130 Jahren Tradition. Die Gaststätte war Treffpunkt, Versammlungsort für Vereine, Veranstaltungsraum mit guter Bewirtung. In dem mehrfach preisgekrönten Biergarten verbrachte man laue Sommerabende. Parallel mit der Kneipe unterhielt die Betreiberfamilie eine Backstube im Haus. In der Bäckerei mit kleinem Lebensmittelangebot gab es neben frischem Brot und Brötchen auch das Nötigste für daheim.

Jetzt lesen

Letzte Kneipe bis 2010

Die letzte Betreibergeneration hatte den Gaststättenbetrieb dann Zug um Zug zurückgefahren und sich auf den Lebensmittelmarkt schräg gegenüber konzentriert, den die Familie von 2008 bis 2011 betrieb. Ab dem Jahr 2010 blieb dann die Backstube kalt, und der Zapfhahn wurde endgültig hochgeklappt. Meininghaus ereilte das gleiche Schicksal wie viele andere Traditionskneipen. Doch noch Jahre später sollten Vereine wie die Schützen „Meininghaus“ als Treffpunkt für Vereinsaktivitäten angeben. Das Gebäude wurde schließlich versteigert, und erste Pläne für eine Senioreneinrichtung wurden bekannt. Das Interesse an seniorengerechtem Wohnraum erwies sich schon vor Jahren als groß. Und nun sind die Pläne umsetzungsreif.

Abriss: Ex-Gaststätte und Bäckerei Meininghaus in Lünern weichen einer Senioren-WG

Inzwischen ist von dem Haus mit seiner langen Tradition nur noch ein Schutthaufen übrig geblieben. © Udo Hennes

Senioren-Wohngemeinschaft im Dorfkern

Geplant ist ein Neubau an der Lünerner Bachstraße. Darin soll eine Senioren-Wohngemeinschaft eingerichtet werden, wie der Pflegedienst Busch unserer Redaktion mitteilte. Zwölf Senioren sollen in der neuen Wohnanlage Platz finden. Die Lage ist für Lünern zentral: Die Kirche ist in der Nähe, das Alte Lehrerhaus als Ort für Kulturveranstaltungen gegenüber. Die zunächst mobile Brötchentheke hat einen festen Standort gefunden, und im früheren Dorfladen soll sich auch bald wieder etwas tun.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einzelhandel

Sinn will Handelsfläche der P&C-Filiale vergrößern und sucht jetzt Personal für Verkauf

Hellweger Anzeiger Fridays for Future

Mit vielen Fotos und Video: 1100 Schüler und Erwachsene protestieren in Unna für das Klima

Meistgelesen