Fahrbahnsanierung der A44 zwischen Werl und Dortmund beginnt ab Montag

dzVerkehr

Ab Montag wird die A44 zwischen den Autobahnkreuzen Werl und Dortmund saniert. Ab dem 14. April folgt dann die Vollsperrung der Anschlussstelle Unna-Ost.

Unna

, 05.04.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Montag beginnt die umfangreiche Fahrbahnsanierung der A44 zwischen den Autobahnkreuzen Werl und Dortmund. Wie Straßen NRW mitteilt, wird die Autobahn zwischen der Talbrücke Lüner Bach bis zum Beginn des Kreuzes Dortmund/Unna in einer Länge von rund sechs Kilometern in beide Fahrtrichtungen erneuert.

Vollsperrung der Anschlussstelle Unna-Ost ab 14. April

Dafür wird die Anschlussstelle Unna-Ost komplett ab dem 14. April gesperrt, eine Umleitung erfolgt über die B1.

Jetzt lesen

Zunächst finden die vorbereitenden Arbeiten für die Sanierung in beiden Fahrtrichtungen in Tages- und Nachtbaustellen statt, ab dem 14. April läuft der Verkehr in zwei eingeengten Fahrspuren je Fahrtrichtung an der Baustelle vorbei.

Sanierungsarbeiten dauern bis Dezember

Im Zuge dieser Arbeiten werden die Betonfahrbahnplatten sowie der Unterbau abgetragen. Dieser wird dann wieder aufgebaut und die A44 bekommt eine Asphaltfahrbahn. Auch werden die Schutzplanken ersetzt und der gesamte Streckenabschnitt neu markiert, wie es von Straßen NRW heißt. Bis Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, Straßen NRW investiert dafür rund 12 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger ABC-Einsatz
Betriebsunfall bei Rhenus in Königsborn löst mehrstündigen Großeinsatz der Feuerwehr aus
Hellweger Anzeiger Pkw-Kollision
Verkehrsring in Unna: Unfallfahrer will Rotlicht wegen Sonnenlicht übersehen haben